D4- und E-Juniorenturniere vor toller Kulisse

  

  Das Team der U11 des TSV 1861 Nördlingen um Trainer Witalij Winter freute sich über den Turniersieg beim eigenen Hallenfußballturnier. Fotos: TSV

5. Januar 2017 | von Andreas Schröter

Zwei tolle Hallenturniere (U11 und D4) bekamen zahlreiche Zuschauer direkt nach den Weihnachtsfeiertagen in der Hermann-Keßler-Halle geboten. Der heimische TSV und die SG FSV Buchdorf-Kaisheim sichern sich Turniersiege in Nördlingen.

Turniersieger bei den E-Junioren (U11) wurde der heimische TSV 1861 Nördlingen. Im Finale besiegte die Truppe von Witalij Winter die SpVgg Herblingen-Hochaltingen. Vorher hatten sich die TSV-Youngsters gegen Reimlingen, Löpsingen und Nähermemmingen-Baldingen sowie im Halbfinale gegen Schwörsheim-Munningen durchgesetzt. Die SpVgg Herblingen-Hochaltingen qualifizierte in der Gruppe über Ederheim, Schwörsheim-Munningen und Oettingen sowie in der Zwischenrunde gegen Löpsingen im 6-M-Schießen Dank eines überragenden Torwarts Max Brandner für das Finalspiel.

In den Platzierungsspielen gewann der SC Nähermemmingen-Baldingen im Spiel um Platz 7 gegen Ederheim mit 2:0. Platz 5 ging an den FSV Reimlingen, die mit dem besten Turnierspieler Bernd Rathgeber knapp mit 3:2 über Oettingen die Oberhand behielten. Im kleinen Finale sicherte sich die SpVgg Löpsingen mit einem deutlichen 3:0-Sieg über Schwörsheim-Munningen den dritten Platz. In einem interessanten Finale siegte der heimische TSV 1861 Nördlingen mit ihrem Torjäger Dominik Bittner knapp über die SpVgg Herblingen-Hochaltingen mit 5:3.

Beim D4-Turnier (U13) wurde die Spielgemeinschaft des FSV Buchdorf-Kaisheim seiner Favoritenrolle gerecht, gewann das Turnier souverän und blieb bei allen Spielen sogar ohne Gegentor. In der Gruppenphase kamen der JFG Riesrand Nord, der SC Wallerstein und der heimische TSV 1861 Nördlingen auf die folgenden Plätze. Sieger der Gruppe B wurde die JFG Rieskrater vor der JFG Limeskickers Weiltingen-Wilburgstetten und qualifizierte sich so fürs Halbfinale. Für den TSV Bäumenheim und der SG FSV Reimlingen-Deiningen ging es in die Platzierungsspiele.

Platz 7 erreichte der heimische TSV mit einem 6:3-Erfolg über die SG FSV Reimlingen-Deiningen. Mit einem knappen 1:0-Sieg über den TSV Bäumenheim wurde der SC Wallerstein Fünfter. Im ersten Halbfinale setzte sich die SG FSV Buchdorf-Kaisheim klar mit 2:0 gegen die JFG Limeskickers durch und im Anschluss unterlagen die Jungs der JFG Rieskrater den namensgleichen JFG Riesrand Nord mit einem knappen 0:1. Dritter wurde schließlich die JFG Rieskrater mit einem 2:1-Sieg über die Limeskickers aus Weiltingen/Wilburgstetten. Auch im Finale zeigte die SG FSV Buchdorf-Kaisheim gegen die JFG Riesrand Nord eine starke Leistung und siegte deutlich mit 3:0.

Das Team der U11 des TSV 1861 Nördlingen um Trainer Witalij Winter freute sich über den Turniersieg beim eigenen Hallenfußballturnier.

Die Einzelpreise gingen bei den E-Junioren (U11) an (von links):
Bester Torschütze: Dominik Bittner  (TSV 1861 Nördlingen)
Bester Torwart: Max Brandner  (SpVgg Herblingen-Hochaltingen)
Bester Spieler: Bernd Rathgeber (FSV Reimlingen)

Die Einzelpreise gingen bei den D-Junioren (D4) an (von links):
Bester Spieler: Sophia Hoffmann (SC Wallerstein)
Bester Torwart: Chris Mann (SC Wallerstein)
Bester Torschütze: Thomas Schmid (SG FSV Buchdorf-Kaisheim)

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok