U13 BOL Schwaben Nord: Kantersieg des TSV

30. September 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Einen 11: 1-Kantersieg haben die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen gegen das Tabellenschlusslicht FC Lauingen gelandet. „Es war ein schwacher Gegner, aber positiv war, dass wir nahezu alle Tore herausgespielt haben und dass es sechs verschiedene Torschützen waren“, resümierte TSV-Trainer Kazim Temizel.

Der TSV-Coach verhalf diesmal auch den zuletzt weniger eingesetzten Spielern zu längeren Einsatzzeiten. So stand beispielsweise Maximilian Weinrich im Tor. Bereits nach zwei Minuten fiel das erste Tor, als Toni Rieger über Außen bedient wurde. Beim 2: 0 spielte Ben Müller auf Rieger, der beim Abschluss scheiterte, aber Lion Gebel staubte ab. Rieger markierte nach elf Minuten das 3: 0, als er ins lange Eck traf.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben Nord: Minimalistischer Sieg

30. September 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Auch das zweite Punktspiel der Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen endete mit einem 1:0-Sieg.

Die Rieser Minimalisten siegten diesmal beim FC Gundelfingen durch das Tor von Toni Rieger. In der 17. Minute fiel das Tor des Tages: Ein Ball von Lion Gebel kam optimal zwischen Torwart und Abwehrspieler und Rieger lupfte die Kugel ins Kreuzeck. Noch vor der Halbzeit hatte Rieger bei einem großen Gewühl vor dem Tor die Chance zum 2:0, doch selbst als der Torwart bereits geschlagen war, kam noch ein Abwehrbein dazwischen.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben Nord: Knapper, aber verdienter Erfolg

21. September 2021 | von Andreas Heckel

Im ersten Bezirksoberliga-Punktspiel der U13 des TSV Nördlingen gelang den Jungs um das Trainerteam Kazim Temizel und Andreas Heckel ein knapper, aber verdienter Erfolg.

Bereits nach wenigen Sekunden nutzte der U13-Torjäger Ben Müller einen Fehler in der Augsburger Abwehr und netzte souverän zur frühen Führung ein. In den Folgeminuten hatten die Rieser Jungs das Spiel im Griff und hätten die knappe Führung ausbauen können. Bis zur Pause hatten die Gäste dann noch die eine oder andere gefährliche Standardsituation.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben Nord: Trio bildet wichtige Achse

18. September 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Saisonstart in der D-Junioren-Bezirksoberliga

Die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen empfangen am Sonntag um zehn Uhr im Rieser Sportpark den TSV Schwaben Augsburg. Trainer der Rieser sind Kazim Temizel und seine Assistenten Andreas Heckel und Benjamin Thum.

Die ersten Trainingseinheiten fanden schon Mitte Juni statt. In der Summe waren es mehr als zehn Vorbereitungsspiele, darunter ein 2:2 gegen den FSV Hollenbach, ein 3:0-Sieg gegen den TSV Rain und eine 0:2-Niederlage gegen einen sehr starken VfR Aalen. „Unser schlechtestes Spiel war das 3:3 gegen den TSV Rain, aber im Großen und Ganzen war ich sehr zufrieden.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Zwei Joker-Tore gegen den Bundesliga-Nachwuchs

   
  Bekam Lob von höchster Stelle: U13-Torwart Daniel Zinn. Bild: Klaus Jais

22. Oktober 2020 | von Klaus Jais / Isa Topac

U13-Junioren des TSV Nördlingen bezwingen nach guter Leistung den FC Augsburg

Mit einem guten Spiel und vier Toren schlugen die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen den Nachwuchs des FC Augsburg. TSV-Sportdirektor Andreas Schröter lobte insbesondere Torwart Daniel Zinn, dem er eine überragende Leistung bescheinigte.

Von Beginn an waren die Schützlinge von Trainer Isa Topac präsent in den Zweikämpfen und liefen den Gegner hoch an. In der siebten Minute spielte Ben Lober Maximilian Kos frei und dieser überlupfte den gegnerischen Torwart Dario Gajanovic zum 1:0. Nach dem Tor war das Pressing der Heimmannschaft schon intensiver und Ben Lober nutzte in der neunten Minute einen Patzer des Torwarts zum 2:0. Erst danach fing sich der Bundesliga-Nachwuchs und legte spielerisch eine Schippe drauf. Der Gastgeber hatte in diesen Minuten wenig Zugriff im Mittelfeld. Trotz der spielerischen Überlegenheit der Gäste war die Dreier-Kette mit Liam Schein, Maik Taglieber und Hannes Weng sehr souverän und ließ keine Torchance zu. Erst in der 28. Minute konnten die Gäste einen Fehler im Spielaufbau Nördlingens nutzen und verkürzten auf 1:2.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Ausgleich in der Nachspielzeit

 
Die U13-Junioren des TSV Nördlingen (im blauen Trikot Kapitän Ben Lober) belohnten sich für ihren unermüdlichen Einsatz mit dem Ausgleich in der Nachspielzeit. Bild: Klaus Jais  

14. Oktober 2020 | von Klaus Jais

Die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen trotzten dem bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer FC Gundelfingen ein Unentschieden ab. Dabei erzielten die Topac-Schützlinge das Tor zum 1:1-Endstand in der letzten Minute der von Schiedsrichter Markus Bauer (Munzinger SV) angezeigten dreiminütigen Nachspielzeit.

Die Partie war gerade mal zwei Minuten alt, als ein 30-Meter-Schuss von Yalcin Polat unter Mithilfe von TSV-Torwart Luca Späth zum 0:1 im Netz landete. Die Rieser waren danach gut im Spiel und eine Volleyabnahme von Kapitän Ben Lober flog knapp vorbei. Seine gute Schusstechnik demonstrierte nach einer Viertelstunde erneut Polat, als sein Freistoß an der TSV-Latte landete. Auch Lukas Bschorr hatte auf Rechtsaußenposition eine gute Torchance (17.) und auch Fabian Rothermel hatte kurz vor der Pause das 0:2 auf dem Fuß. Die beste TSV-Szene leitete Julian Prpic mit einem Pass auf Lober ein, doch der Spielführer verzog aus guter Position (25.).

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Deutlicher Sieg zum Saisonstart

29. September 2020 | von Klaus Jais / Isa Topac

U13 Junioren starten mit deutlichem Sieg in die neue BOL-Saison

Die U13-Fußball-Junioren des TSV Nördlingen sind mit einem 7:1 Erfolg beim FC Lauingen in die Saison gestartet. Der Sieg bei den Gelb-Schwarzen war über das gesamte Spiel gesehen auch hoch verdient, denn die Schützlinge von Trainer Isa Topac haben eine sehr intensive Vorbereitungszeit mit einigen Testspielen hinter sich. Neben technischen Inhalten, standen häufig individual- und gruppentaktische Inhalte im Vorbereitungsplan.

Die taktisch gut eingestellte Mannschaft des FCL versuchte mit einem Mittelfeldpressing nach einem Ballgewinn schnell in die Spitzen und damit zu einem Torerfolg zu kommen. Nach einem Kopfballtor von Maximilian Kos, folgte ein sehenswerter Treffer von Neuzugang Paul Mack. Mit einem Sprint zum ballnahen Pfosten konnte er den scharf geschossenen Freistoß gut verarbeiten und erzielte sein erstes Saisontor. Der FC Lauingen verkürzte auf 1:2 und so ging es in die Halbzeitpause.

Weiterlesen...

U13 Futsal Kreismeisterschaft: Im Finale den Spieß umgedreht

   
Die D-Junioren des TSV Nördlingen wurden Futsal-Kreismeister Donau-Ries. Links im grünen Trainingsanzug Trainer Kazim Temizel, rechts Co-Trainer Witalij Winter. Bild: Klaus Stubenrauch  

15. Januar 2020 | von Klaus Jais

D-Junioren des TSV Nördlingen sichern sich vor Ederheim die Kreismeisterschaft

Die U13-Junioren des TSV Nördlingen gewannen in der runderneuerten Wörnitzhalle in Harburg das Endturnier der Futsal-Kreismeisterschaften Donau-Ries. Im Endspiel siegten die Schützlinge von Trainer Kazim Temizel gegen die (SG) SpVgg Ederheim mit 3:0. In der Gruppenphase hatten sich noch die Ederheimer mit dem gleichen Ergebnis durchgesetzt. Beide Mannschaften fahren zu den Donau-Meisterschaften am 1. Februar in Donauwörth.

Weiterlesen...

21. Manfred-Ottenweller-Cup: TSV U13 holt sich Platz 3

 
  Jan Lenz von der Mannschaft TSV Nördlingen grün in Aktion. Foto: Klaus Jais

2. Januar 2020 | von Klaus Jais

Turnier findet zum 21. Mal in Nördlingen statt. Sieger wird Bezirksoberligist FC Lauingen, Zweiter der TSV Weißenburg

Sieger des Manfred-Ottenweller-Cups, einem Futsalturnier für D-Junioren, das bereits zum 21. Mal ausgetragen wurde, wurde der Bezirksoberligist FC Lauingen, der das Endspiel gegen den TSV Weißenburg (ebenfalls BOL) mit 2:0 für sich entschied. Der TSV Nördlingen grün wurde Dritter.

In Gruppe A dominierte der TSV Nördlingen grün. Das Turniereröffnungsspiel gegen den TSV Rain wurde noch knapp mit 1:0 gewonnen, doch dann folgten Kantersiege gegen den TSV Schwaben Augsburg (4:0), gegen den TSV Weißenburg (5:0) und gegen den SV Waldhausen (3:0). Letztlich hatten die anderen vier Mannschaften dieser Gruppe allesamt negative Torekonten. Gruppenzweiter wurde der TSV Schwaben Augsburg, der aus den direkten Vergleichen mit Weißenburg und Waldhausen das beste Torverhältnis hatte.

In Gruppe B wurde die SpVgg Ansbach mit drei Siegen Gruppenerster. Nur gegen den FC Stätzling verloren die Mittelfranken. Gruppenzweiter wurde der FC Lauingen, der zwar punktgleich mit der U12 des TSV Nördlingen auf sechs Punkte kam, aber den direkten Vergleich 5:2 gewonnen hatte. Der TSV Nördlingen weiß kam auf vier Punkte, hatte aber das gleiche Torverhältnis wie Stätzling.

Weiterlesen...

Manfred-Ottenweller-Cup: TSV eröffnet Juniorenturnier

28. Dezember 2019 | von Klaus Jais

Was der größte Erfolg von Namensgeber Manfred Ottenweller war

Das Turnier um den Manfred-Ottenweller-Cup findet am kommenden Sonntag in der Nördlinger Hermann-Keßler-Halle statt. Es handelt sich um ein Fußballturnier für D-Juniorenteams (U13), Turnierbeginn ist um neun Uhr mit dem Eröffnungsspiel des TSV Nördlingen Grün gegen den Lokalrivalen TSV Rain.

Weitere Mannschaften dieser Gruppe sind der SV Waldhausen, der TSV 1860 Weißenburg und der TSV Schwaben Augsburg. In der anderen Gruppe sind am Start: TSV Nördlingen Weiß, FC Lauingen, TSV Nördlingen U12, SpVgg Ansbach und der FC Stätzling. Jedes der 20 Gruppenspiele geht über zehn Minuten, sodass gegen 12.40 Uhr die Gruppenphase beendet sein wird. Das erste Halbfinale beginnt gegen 13 Uhr, das Endspiel ist auf 13.45 Uhr terminiert.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Bundesliganachwuchs zu Gast

25. November 2019 | von Klaus Jais / Kazim Temizel

Die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen unterlagen in ihrem letzten Heimspiel dieses Jahres dem FC Augsburg mit 1:4 (0:2). Das einzige TSV-Tor erzielte Simon Käser, der damit sein viertes Saisontor markierte.

Bereits wenige Minuten nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Alfred Randi (Lauber SV) gingen die Gäste in Führung. Danach waren die Einheimischen zu passiv und ließen den FCA spielen. Es dauerte aber bis zur 26. Minute als die Gäste nach einer Ecke auf 2:0 erhöhten. Zwingende Torchancen hatte der TSV-Nachwuchs im ersten Abschnitt keine.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Sieg unter besonderer Atmosphäre

22. November 2019 | von Klaus Jais

Die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen gewannen das Flutlichtnachholspiel gegen den TSV Meitingen mit 3:0 (2:0) und vergrößerten damit den Abstand auf die Abstiegsränge auf sieben Punkte.

Unter der fehlerfreien Leitung von Schiedsrichter Georg Häfele (TSV Mönchsdeggingen) gingen die Gastgeber nach elf Minuten in Führung. Laurin Merkl setzte sich auf der rechten Außenbahn durch, Simon Käser verlängerte seine Hereingabe auf Sajad Amiri und der Torjäger markierte mit einem unhaltbaren Flachschuss sein sechstes Saisontor. In der 23. Minute folgte das 2:0: Gästekeeper Leonhard Müller kam zu spät aus seinem Tor und zog gegen den clever fallenden Samuel Jeromin den Kürzeren. Amiris scharf getretener Strafstoß berührte zwar die Lattenunterkante, beulte aber dennoch das Tornetz aus. Wenig später verfehlte Laurin Merkl nur knapp das Kreuzeck und erst in der 25. Minute musste TSV-Keeper Efe Temizel bei einem Fernschuss von Felix Schwarz erstmals eingreifen. Auch der Kapitän der Gäste, Metin Ergenler, hatte eine Schussmöglichkeit, zielte aber vorbei (28.).

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: TSV nun auf Rang vier

 
  Sajad Amiri (im grünen Trikot) erzielte beim 3:0-Sieg der U13 des TSV Nördlingen in Kaufbeuren alle drei Tore. Foto: Klaus Jais

19. November 2019 | von Klaus Jais / Kazim Temizel

Mit einem 3:0-Sieg bei der SpVgg Kaufbeuren verbesserten sich die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen auf den vierten Platz. Der Abstand auf einen Abstiegsplatz beträgt aber nur vier Punkte.

Für den verletzten Torhüter Max Brandner stand Efe Temizel zwischen den Pfosten, der sich mehr als spielender Torwart präsentierte. „Es war ein sehr wichtiger Sieg, denn die anderen Mannschaften haben ebenfalls gepunktet“, meinte Kazim Temizel, der U13-Trainer des TSV. Die Gäste kamen gut ins Spiel und erzielten bereits nach zehn Minuten das Führungstor: Der SpVgg-Torhüter wollte außerhalb des Strafraums klären, traf die Kugel aber nicht richtig, so dass Sajad Amiri aus fast 30 Metern ins verlassene Tor traf. Auch das 0:2 in der 24. Minute ging auf das Konto des TSV-Torjägers, der sich im Mittelfeld das Leder erkämpft hatte und mit seinem Schuss hoch fast in den Winkel traf. Robin Böhm hatte im weiteren Spielverlauf noch eine hundertprozentige Torchance und auch Samuel Jeromin zeigte eine gute Ballannahme, schnelle Drehung, doch der Torwart der Heimmannschaft lenkte zur Ecke.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Bittere Heimniederlage

   
Laurin Merkl (im grünen Trikot) hatte unmittelbar vor dem 0:1 das 1:0 auf dem Schlappen. Foto: Klaus  Jais  

11. November 2019 | von Klaus Jais

Eine nicht einkalkulierte und damit umso bittere 0:1 (0:0)-Heimniederlage mussten die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen gegen den FC Lauingen hinnehmen.

Beim Warmmachen hatte sich Torwart Max Brandner den Daumen  gebrochen, doch er hielt die 60 Minuten durch. Die Rieser waren bereits im ersten Durchgang die bessere Mannschaft mit vier, fünf hochkarätigen Chancen. So vergab Samuel Jeromin ebenso zwei gute Möglichkeiten zum Führungstreffer wie auch Simon Käser, der allein vor Gästekeeper Luca Mahler scheiterte. Beim Abpraller kam Efe Temizel nicht mehr kontrolliert zum Abschluss. „Wir müssen nur das Tor treffen, denn die Abwehr stand gut“, meinte TSV-Trainer Kazim Temizel, der dem Gegner Zweikampfstärke attestierte. Schiedsrichter Markus Bauer (Munzinger SV) verteilte an die Gäste zwei gelbe Karten. Ein Blick auf die Tabelle der Bezirksoberliga verdeutlicht das Problem der Rieser: Nur sieben Tore in acht Spielen hat keine andere Mannschaft, selbst das sieglose Schlusslicht FC Gundelfingen hat bereits neun Treffer erzielen können.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Auswärtssieg im Oberallgäu

 
  Matthis Loi (im grünen Trikot) bot eine starke Defensivleistung. Foto: Klaus Jais

4. November 2019 | von Klaus Jais / Kazim Temizel

Nach einer Serie von vier sieglosen Spielen gewannen die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen beim Oberallgäuer Aufsteiger FC Wiggensbach mit 1:0. Erstmals in der Geschichte des FC Wiggensbach war eine Jugendmannschaft in die Bezirksoberliga aufgestiegen. Das einzige Tor fiel bereits nach vier Minuten durch Simon Käser.

Zuvor hatten die Rieser zwei gefährliche Szenen zu überstehen, doch TSV-Torwart Max Brandner parierte sehr gut und verhinderte einen Rückstand. Dem 0:1 ging eine gute Kombination über Jan Lenz, Sajad Amiri und Samuel Jeromin voraus, wobei letztlich Käser sein zweites Saisontor erzielte. In der Folgezeit wogte die Partie hin und her. Einen guten Tag erwischte Jeromin mit vielen Balleroberungen und mit dem Bestreben die eigenen Mitspieler gut in Szene zu setzen. Nur im Abschluss haperte es noch. Aber auch Pech hatten die Temizel-Schützlinge, denn ein Schuss von Laurin Merkl prallte vom Pfosten zurück.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Trainer vermisst Aufbäumen seines Teams

22. Oktober 2019 | von Klaus Jais

Vier Spieltage in Folge sind die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen ohne Sieg. Am sechsten Spieltag der Bezirksoberliga unterlagen die Temizel-Schützlinge beim Tabellendritten TSV Kottern 0:2.

Die Allgäuer waren körperlich überlegen und die TSV-Offensive sorgte insgesamt für zu wenig Entlastung. Sajad Amiri fehlte letztmals wegen einer Sperre nach einer roten Karte. Ein Freistoß war die einzige Ausbeute der ersten Hälfte, während die Gastgeber drei-, viermal abzogen, doch Max Brandner im TSV-Tor hatte erneut einen guten Tag erwischt. Die Gastgeber gingen nach 18 Minuten in Führung, durch einen Konter auf heimischem Gelände! „Wir sind im letzten Drittel nicht an die Bälle gekommen.

Weiterlesen...

U13 BOL Schwaben: Remis trotz Unterzahl

   
Samuel Jeromin (im grünen Trikot) erzielte das einzige TSV-Tor beim 1:1 in Sonthofen. Foto: Klaus Jais  

7. Oktober 2019 | von Klaus Jais / Kazim Temizel

Mit einem 1:1 (1:1) kehrten die Fußball-U13-Junioren des TSV Nördlingen vom 1. FC Sonthofen zurück. Es war ein teuer erkauftes Remis, denn Sajad Amiri kassierte von Schiedsrichter Pierre Hennicke (der nur unwesentlich älter war als die Spieler selber) die rote Karte.

Die Partie war in den ersten zehn Minuten recht zaghaft, doch dann erspielten sich die Gäste vier hundertprozentige Chancen, wobei Samuel Jeromin einmal allein auf den Torwart zulief und einmal den Pfosten anvisierte. Zudem spitzelte Amiri vorbei, doch die Kugel sprang vom hinteren Pfosten wieder ins Feld zurück. Nur eine Chance verwerteten die Gäste, als Jeromin aus 16 Metern zum 0:1 traf. Nach 20 Minuten erfolgte der strittige Platzverweis, wobei Amiri ein taktisches Foul beging und er keinesfalls der letzte Mann war, denn noch zwei Mitspieler standen näher zum eigenen Tor.

Weiterlesen...

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok