U19 Landesliga Mitte: Sieg für die Nördlinger Minimalisten

14. Oktober 2020 | von Andreas Schröter

Ein Tor von Maximilian Beck reicht den U19-Kickern des TSV 1861 Nördlingen zum ersten Sieg in der Landesliga Mitte beim TV 1848 Erlangen.

Erlangen rannte anfangs druckvoll an und kam zu zwei gefährlichen Freistoßsituationen. Die Rieser konterten prompt und der Schuss des lauffreudigen Fabian Ott wurde zur ersten Ecke abgefälscht. Maxi Beck ließ ein Solo folgen, donnerte den Ball aber über den Kasten (6. Min.). Die Schröter-Schützlinge kamen immer besser in Fahrt und gewannen vor allem in der Mittelfeldzentrale viele Bälle, um dann wiederum über die aktiven Außenbahnspieler Niklas Leister und Kilian Reichert schnell in Tornähe zu gelangen. Hier fehlte Nico Gnugesser aussichtsreich die Entschlossenheit zum Abschluss (8. Min.). Als Kapitän Ott von der Grundlinie scharf nach innen passte und Kilian Reichert den Ball per Grätsche in Richtung Tor beförderte, lag der Torschrei schon auf den Lippen, doch auf der Linie wurde der Ball im letzten Moment geklärt (20. Min.).

Weiterlesen...

U19 Landesliga Mitte: Chancenplus nicht genutzt

7. Oktober 2020 | von Andreas Schröter

Die U19-Schützlinge des TSV 1861 Nördlingen können auch im zweiten Landesligaspiel die Kugel nicht im gegnerischen Tor unterbringen und müssen sich erneut mit einem mageren 0:0 gegen die SG Quelle Fürth II begnügen.

Dabei begann die Partie hoffnungsvoll, denn nach idealem Steckpass von Jannik Hahn wurde der Abschluss von Jan-Niklas Jung bereits in der 3. Spielminute im letzten Moment von der Torlinie geschlagen. Nördlingen blieb am Drücker doch erneut Jung, Nico Gnugesser und auch der erstmals nach seiner Knie-OP von Beginn an spielende Maximilian Beck konnten ihre guten Gelegenheiten wegen mangelnder Entschlossenheit nicht nutzen (18./25./27. Min.). Die Gäste kamen erstmals in der 28. Spielminute nach tollem Konter durch ihren gefährlichsten Angreifer Birand Kömür zum doppelten Abschluss, doch Marcel Randi hielt seinen Kasten aufmerksam sauber. Ein Schuss von Fabian Ott wurde gefährlich zur Ecke abgefälscht und eine Zeigerumdrehung später brachte der Kapitän bei seinem Kopfball nach Seitz-Freistoß nicht genug Druck hinter den Ball. Dazwischen lag eine Hammerflanke des eifrigen Hahn ohne Abnehmer im Zentrum sowie ein glänzendes Zuspiel von Kilian Reichert auf den einschussbereiten Nico Gnugesser, dem die Kugel jedoch technisch unsauber versprang.

Weiterlesen...

U19 Landesliga Mitte: Torloses Remis zum Einstand

29. September 2020 | von Andreas Schröter

TSV-U19 trifft in der Landesliga Mitte auf „neue“ Kontrahenten

Mit einem torlosen Unentschieden startete die U19-Jugend des TSV 1861 Nördlingen beim SK Lauf in die neue „unbekannte“ Landesliga Mitte.

Auf dem gut bespielbaren Kunstrasenplatz entwickelte sich bei Dauerregen eine flotte U19-Partie. Die Nördlinger Gäste setzten dabei bereits in der 2. Spielminute eine erste Duftmarke, als Jan-Niklas Jung von Tim Seitz den Ball mustergültig in den Lauf gelegt bekam, doch der Daitinger vor dem Heimtorwart zu unentschlossen agierte. Die Rieser hatten ihre Lethargie beim Aufwärmen überraschend schnell abgelegt und drückten durch intensives Anlaufen der Spitzen Nico Gnugesser und Kilian Reichert dem Spiel mehr und mehr ihren Stempel auf. Einen direkten Freistoß von Daniel Ernst lenkte der Torwart klasse um den Pfosten (15. Min.) und der Marktoffinger legte mit einem Linksschuss neben das Gehäuse nach (18.). Aus einem indirekten Freistoß im Strafraum nach unerlaubtem Rückpass machten Fabian Ott und der Schütze Daniel Ernst zu wenig, sodass der Schuss im Fünfmeterraum durch ein Abwehrbein zur Ecke geklärt werden konnte (28.).

Weiterlesen...

U19 Vorbereitung: Schlussminuten trüben den guten Eindruck

31. August 2020 | von Klaus Jais

TSV-U19 verliert Vorbereitungsspiel gegen den FC Memmingen

In einem Testspiel unterlagen die Fußball-U19-Junioren des TSV Nördlingen dem FC Memmingen mit 2:4.

Bereits nach neun Minuten gerieten die Rieser in Rückstand, als die Allgäuer mit einem tollen Fernschuss erfolgreich waren. Torwart Samuel Hertle war dabei chancenlos. In der 28. Minute gelang Nico Gnugesser der Ausgleich. Es war starkes Umschaltspiel: Nach einer Ecke für Memmingen konterte die neuformierte TSV-U19 über die linke Seite und von Luca Trautwein wurde der Ball zum optimalen Zeitpunkt quer auf den zentral einlaufenden Stürmer Gnugesser gepasst, der mit seinem Schuss in den Winkel den Schnellangriff klasse zum bis dahin glücklichen Ausgleich abschloss.

Weiterlesen...

A-Junioren: Mitte September wieder Punktspiele

 
  Tobias Rusch (links) ist der neue Trainer der U18-Junioren des TSV Nördlingen in der Bezirksoberliga. Rechts Co-Trainer Rasim Imeri. Bild: Klaus Jais

23. Juli 2020 | von Klaus Jais

U18/U19 des TSV Nördlingen hat mit der Vorbereitung begonnen.

Die U18/U19-Junioren des TSV Nördlingen hatten am vergangenen Montag ihren gemeinsamen Trainingsauftakt im Rieser Sportpark. Die drei Trainer Andreas Schröter, Rasim Imeri und Tobias Rusch konnten insgesamt 31 Spieler der Jahrgänge 2002 und 2003 begrüßen. Grundlagenausdauer, Leistungstest und Leistungsdiagnostik stehen zunächst auf dem Trainingsplan, aber auch ein erstes Testspiel am Freitag bei Normannia Gmünd steht bereits an. Hier sollen Spieler beider Jahrgänge zum Einsatz kommen.

Das erste Vorbereitungsspiel auf heimischem Gelände ist am Sonntag, 9. August (11 Uhr), geplant. Dann empfängt die U18 den FC Stätzling. Ein Trainingswochenende findet vom 14. bis 16. August statt. Eingebunden sind zwei Spiele: Die U18 spielt am Samstag um 17 Uhr gegen den FV Unterkochen und die U19 am Sonntag um elf Uhr gegen den TSV Schwaben Augsburg. Doppelt im Einsatz sind die Rieser auch am Wochenende 22./23. August: Am Samstag (16 Uhr) empfängt die U18 den TSV Neu-Ulm und am Sonntag (15 Uhr) hat es die U19 mit dem FC Memmingen zu tun.

Weiterlesen...

U19 Landesliga Süd: Auswärts erfolgreicher als Zuhause

 
  Mirko Puscher erhöhte sein Torekonto auf elf Treffer. Bild: Klaus Jais

9. März 2020 | von Klaus Jais

Einen angesichts der Tabellensituation ungemein wichtigen Auswärtssieg landeten die Fußball-U19-Junioren des TSV Nördlingen, die bei der SpVgg Niederalteich einen 4:2-Sieg feierten. „Wir waren von Anfang an präsent und sehr diszipliniert“, lobte Trainer Wolfgang Meyer sein komplettes Kollektiv.

Die Gäste fanden richtig gut ins Spiel und hätten nach neun Minuten schon 2:0 führen können. Tim Eckstein vergab in der siebten Minute eine erste Chance und bereits eine Zeigerumdrehung später war es wieder Eckstein, der eine noch größere Chance liegen ließ. In der neunten Minute hatte Coach Meyer den Torschrei schon auf den Lippen, als Jonas Sandmeyer von rechts flankte und der Torwart der Niederbayern den Kopfball von Tim Seitz mit einem Superreflex abwehrte. Die Rieser waren sehr zweikampfstark und ließen nichts zu. Nach 20 Minuten entschied sich Eckstein am linken Flügel für ein Abspiel zu Mirko Puscher, wobei eine Einzelaktion die bessere Option gewesen wäre. Nach einer halben Stunde erzielte Sandmeyer sein erstes Saisontor. Ein Foul an Endrit Imeri und das Zusammenspiel mit Seitz gingen dem Führungstor voraus. Zu einem äußerst günstigen Zeitpunkt, nämlich in der 44. Minute, erhöhte Kapitän Puscher durch eine Einzelaktion auf 2:0.

Weiterlesen...

U19 Landesliga Süd: Bittere Pille in der Nachspielzeit

   
Tim Eckstein erzielte das 2:0 für die U19 des TSV Nördlingen, die aber noch mit 2:3 gegen den ASV Cham verlor. Bild: Klaus Jais  

4. März 2020 | von Klaus Jais

TSV-U19 kassiert nach 2:0-Führung gegen Cham noch drei Gegentore

Zum Auftakt des Punktspieljahres 2020 mussten die Fußball-U19-Junioren des TSV Nördlingen eine ganz bittere Pille schlucken, denn gegen den ASV Cham unterlagen sie auf heimischem Rasen durch einen Gegentreffer in der 93. Minute mit 2:3.

TSV-Trainer Wolfgang Meyer musste auf Fabian Lechler und Michael Gumpp verzichten, hatte aber trotzdem noch sieben Akteure auf der Reservebank sitzen. Eine Zeitstrafe gegen Gästeakteur Kevin Kukla (28.) nutzten die Gastgeber zu zwei Toren aus. Beim 1:0 spielte Winterneuzugang Real Morina auf Mirko Puscher, der wiederum Sebastian Hertle bediente. Der Alerheimer lief auf Torwart Lukas Faltermeier zu und war mit einem Lupfer erfolgreich. Nur zwei Minuten später köpfte Tim Eckstein eine Flanke von Hertle zum 2:0 ins Netz. Die Leistung der Heimelf in der ersten Halbzeit ging in Ordnung, die Rieser waren zweikampfstark und stets präsent.

Weiterlesen...

U19 bayerische Hallenmeisterschaft: TSV verpasst Halbfinale

   
Maximilian Beck aus Dürrenzimmern gehörte zum Aufgebot der U19 des TSV Nördlingen bei den Bayerischen Futsal-Meisterschaften. Bild: Klaus Jais  

29. Januar 2020 | von Klaus Jais

Der Trainer der U19-Junioren des TSV Nördlingen hätte bei den Bayerischen Futsal-Meisterschaften mehr für möglich gehalten. Der Titel geht nach Mittelfranken

Bei den Bayerischen Futsal-Meisterschaften der U19-Junioren im oberpfälzischen Maxhütte-Haidhof hat der TSV Nördlingen das Halbfinale verpasst. Die Rieser waren mit zwei 1:1-Unentschieden in das Turnier gestartet, wahrten dann im dritten Spiel gegen den Landesligisten FC Ismaning mit einem 2:0-Sieg ihre Chancen und hätten das vierte Spiel gegen den Ausrichter JFG 3 Schlösser-Eck gewinnen müssen. Dieses Spiel verloren die Meyer-Schützlinge allerdings 0:3 und konnten damit die Heimreise antreten.

Der Titel ging schließlich nach Mittelfranken. Die U19-Junioren der SpVgg Mögeldorf sind Bayerischer Hallenmeister 2020. In einem umkämpften Finale setzte sich der Bezirksoberligist vor 600 Zuschauern im Endspiel im Sechsmeterschießen mit 4:3 gegen den Landesligisten und oberbayerischen Bezirkssieger FC Ismaning durch. Nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 gestanden.

Weiterlesen...

U19 Bayerische Hallenmeisterschaft: Feld ist komplett

23. Januar 2020 | von Klaus Jais

Nördlinger reisen in die Oberpfalz

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat die Vorrunden-Gruppen für die 32. Bayerischen Hallenmeisterschaften der U19-Junioren ausgelost. Karl Helmberger vom Verbands-Jugendausschuss zog bei der Auslosung die Gruppen-Zusammensetzungen für das Landesfinale am kommenden Samstag in der Stadthalle in Maxhütte-Haidhof aus dem Lostopf.

Weiterlesen...

U19 schwäbische Hallenmeisterschaft: Hertle findet die Lücke

   
Sebastian Hertle (links) hat die Lücke gefunden und schießt die A-Junioren des TSV Nördlingen zum schwäbischen Hallentitel. Bild: Walter Brugger  

22. Januar 2020 | von Klaus Jais

Im Finale der schwäbischen U19-Meisterschaft schießt er die A-Junioren des TSV Nördlingen zum Titelgewinn

Kurz vor Schluss löste Sebastian Hertle eine regelrechte Jubelorgie bei den A-Junioren (U19) des TSV Nördlingen aus. Denn eine halbe Minute vor Schluss fand der Alerheimer die winzige Lücke und jagte den Ball ins Netz des FC Gundelfingen. Es war der 1:0-Siegtreffer für die Nördlinger, die sich damit den Titel des schwäbischen Futsalmeisters sicherten und den Bezirk am 25. Januar bei den bayerischen Titelkämpfen in Maxhütte-Haidhof (Landkreis Schwandorf/Oberpfalz) vertreten. Bereits vor zwei Jahren hatten die Rieser ebenfalls in der Friedberger Halle den schwäbischen Futsaltitel gewonnen.

Erster Gruppengegner des TSV Nördlingen war der TSV Krumbach, im Nachhinein betrachtet genau der richtige Gegner, um gut in das Turnier hineinzukommen und sich eine gute Ausgangslage zu verschaffen. Bereits nach zwei Minuten brachte Fabian Lechler die Rieser in Führung. Nach dem 1:1 und einer gelb-roten Karte gegen Krumbach traf Tim Eckstein zum 2:1 (15.) und Maximilian Beck erhöhte in der Schlussminute zum 3:1-Endstand. Gegen den FC Memmingen traf Tim Seitz schon nach drei Minuten zum 1:0, doch eine Zeigerumdrehung später glichen die Allgäuer aus. Sebastian Hertle (7.) und Maximilian Beck (10.) brachten den TSV wieder nach vorne. Angesichts des Zwei-Tore-Vorsprungs nahmen die Rieser die Partie auf die leichte Schulter, was innerhalb einer Minute mit dem 3:3 bestraft wurde. Doch Tim Eckstein traf mit einem Freistoß zum 4:3-Endstand.

Weiterlesen...

U19 Landesliga Süd: Derbyniederlage zum Jahresfinale

 
  Stark am Ball: Der Marktoffinger Tim Seitz. Foto: Klaus Jais

3. Dezember 2019 | von Klaus Jais

Das letzte Punktspiel des Jahres endete für die Fußball-U19-Junioren des TSV Nördlingen mit einer Niederlage: 1:3 verloren die Rieser das Derby beim FC Gundelfingen, der sich damit erfolgreich für die Hinrundenniederlage revanchierte.

Die Gäste hatten in den ersten 20 Minuten viele Freiräume, die ihnen die Heimelf einräumte. Nach einigem Hin und Her gelang den Gastgebern nach 24 Minuten die 1:0-Führung. Nach einem Dribbling erfolgte ein Ballverlust, den David Spizert mit seinem bereits 15. Saisontor ausnützte. Marius Wille konnte den Torschuss nicht mehr verhindern. Drei Minuten später erhöhte die Heimmannschaft auf dem engen Nebenplatz durch Elias Miller auf 2:0. Doch es kam noch dicker für die Rieser: Tim Eckstein kam bei einem Zweikampf etwas zu spät, doch die von Schiedsrichter Patrick Beutmiller (FC Pfaffenhofen-Unter Zusam) verhängte rote Karte fanden die Gäste völlig überzogen (43.).

Nach Seitenwechsel schieden Maximilian Beck (48.) und Benedikt Günther (58.) verletzungsbedingt aus. Obwohl die Meyer-Schützlinge im zweiten Durchgang besser im Spiel waren folgte nach genau einer Stunde die Vorentscheidung zum 3:0, erneut war Spizert der Torschütze mit einem Schuss ins kurze Eck.

Weiterlesen...

U19 Landesliga Süd: Wichtiger Sieg im letzten Heimspiel des Jahres

   
Tim Eckstein (im grünen Trikot) brachte die U19 des TSV Nördlingen in Führung. Foto: Klaus Jais  

16. November 2019 | von Klaus Jais

Nach einer Serie von fünf sieglosen Spielen haben die Fußball-U19-Junioren des TSV Nördlingen wieder rechtzeitig die Kurve bekommen und im letzten Heimspiel dieses Jahres den ASV Neumarkt 2:0 (1:0) besiegt.

Einer für alle, alle für einen – So lautete das Motto der Rieser, an dessen Spielweise diesmal Trainer Wolfgang Meyer nichts zu bemängeln hatte. Während bei den Gastgebern deren jüngster Spieler, Fabian Ott, nach sieben Minuten bereits eine erste Chance hatte, kamen die Oberpfälzer erstmals nach elf Minuten in Tornähe, doch es reichte nur zu einer halben Chance. Nach 22 Minuten prüfte Tim Eckstein nach einer Flanke von Tim Seitz ASV-Torhüter Daniel Kamm. Aber nur zwei Minuten später bestand auch TSV-Torwart Marcel Randi eine erste Prüfung. Eine Ecke von Sebastian Hertle landete am Pfosten (26.) und eine weitere TSV-Ecke wurde eine Beute von Torwart Kamm (33.). In der 37. Minute fiel nach einem Spielzug das 1:0. Eckstein wurde im Strafraum gefoult, Schiedsrichter Christoph Pfeiffer (Gruppe Frankenhöhe Süd) zeigte auf den Elfmeterpunkt und der Gefoulte selbst verlud den Gästekeeper. Vier Minuten vor Seitenwechsel hatte Seitz die Großchance zum 2:0, als er allein auf den Torwart zuging, aber die Kugel dann vorbei schob.

Weiterlesen...

U19 Landesliga Süd: Seit fünf Spieltagen ohne Sieg

 
  Sebastian Hertle (im grünen Trikot) bereitete zwei Nördlinger Tore vor. Foto: Klaus Jais

12. November 2019 | von Klaus Jais

Nach der neuerlichen 3:4-Niederlage beim TSV Schwabmünchen warten die Fußball-U19-Junioren des TSV Nördlingen seit fünf Spieltagen auf einen Sieg. Es war zudem die dritte Niederlage in Folge mit jeweils vier Gegentreffern.

Dabei war der Start ins Spiel optimal, denn bereits in der ersten Minute war Marius Wille nach einem Eckball zur richtigen Zeit am richtigen Ort und markierte sein erstes Saisontor. In der 23. Minute erhöhten die Rieser auf 2:0. Sebastian Hertle eroberte den Ball, spielte auf Tim Eckstein und der bediente den Torschützen Tim Seitz. In der 28. Minute war für Jonas Sandmeyer das Spiel beendet; er war bereits angeschlagen in das Spiel gegangen und musste durch Jannik Hahn ersetzt werden. Die TSV-Abwehr hatte sich noch nicht auf die neue Situation eingestellt, schon fiel das Anschlusstor durch Dennis Nesterow, der nach einem Freistoß aus dem Halbfeld schneller reagierte als die etwas schlafmützige Gästedeckung (32.). Doch die Rieser stellten nur fünf Minuten später den alten Abstand wieder her, als Kapitän Mirko Puscher nach einem Hertle-Zuspiel sein achtes Saisontor erzielte. Nur zwei Minuten später führte mangelhafte Absprache in der Innenverteidigung zum 2:3 durch den freistehenden Matthias Eiba.

Weiterlesen...

U19 Landesliga Süd: Abstand nach hinten schmilzt

   
Nico Vandelli (links) stand erstmals in dieser Saison in der Startelf der U19 des TSV Nördlingen. Foto: Klaus Jais  

5. November 2019 | von Klaus Jais

Die Fußball-U19-Junioren des TSV Nördlingen sind nach der 1:4-Niederlage beim neuen Tabellenzweiten SpVgg GW Deggendorf auf den neunten Tabellenplatz abgerutscht und nur noch drei Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Von den letzten vier Spielen haben die Meyer-Schützlinge drei verloren.

In der ersten Halbzeit fanden die Rieser überhaupt nicht ins Spiel. Die Zweikämpfe wurden nicht angenommen und die Laufbereitschaft fehlte. Personell fehlte Fabian Lechler (schulische Gründe) und beim Warmmachen signalisierte Benedikt Günther, dass er nicht spielen könne. So kam der Kirchheimer Nico Vandelli zum Startelfdebüt in der U19. Dass die Gäste in der ersten Halbzeit mit dem Kopf nicht bei der Sache waren, zeigte das frühe 1:0. Martin Kauschinger stand in der Mitte relativ frei und konnte bereits nach vier Minuten die Niederbayern in Führung bringen.

Weiterlesen...

U19 Landesliga Süd: Leistungsgerechtes Remi

 
    Fabian Lechler (im grünen Trikot) traf zum 1:1-Endstand für die U19 des TSV Nördlingen. Foto: Klaus Jais

22. Oktober 2019 | von Klaus Jais

Die Fußball-U19 des TSV Nördlingen erreichte beim SV Planegg-Krailling ein leistungsgerechtes 1:1. Es war erst das erste Unentschieden für die Rieser in der laufenden Landesligasaison. „Es war ein enges Spiel, beide Teams hätten gewinnen können“, so TSV-Trainer Wolfgang Meyer, der diesmal im Tor Marcel Randi aufbot. Nach Ablauf seiner Vier-Spiele-Sperre gehörte Johannes Marb wieder zum Team.

Bereits in der siebten Minute gingen die Oberbayern in Führung, als die TSV-Abwehr gleich zweimal schlief, die Kugel in die Strafraummitte geköpft wurde und dort ein SV-Spieler zur Stelle war. Nur zwei Minuten später hatte die Heimelf bei einem Pfostenschuss Pech. Die Gastgeber spielten einen harten und aggressiven Fußball und operierten vorwiegend mit langen Bällen. Die DFB-Schiedsrichterin Marina Bachmann (SV Großwallstadt) verteilte an jede Mannschaft je eine gelbe Karte. Die Rieser hatten in der ersten Hälfte ihre erste Chance erst nach 42 Minuten, als ein Heber von Tim Eckstein auf der Latte aufsetzte.

Weiterlesen...

U19 Landesliga Süd: Heimniederlage trotz Chancenplus

   
Mirko Puscher (im grünen Trikot) erzielte das einzige Tor für die U19 des TSV Nördlingen. Foto: Klaus Jais  

14. Oktober 2019 | von Klaus Jais / Wolfgang Meyer

Von einer „unnötigen Niederlage“ sprach Wolfgang Meyer, der Trainer der Fußball-U19 des TSV Nördlingen, nach der 1:3-Niederlage gegen TuS Geretsried. „Wir haben in der ersten Halbzeit zu viele Torchancen liegen gelassen“, so der TSV-Coach.

Die Oberbayern begannen druckvoll und bereits nach vier Minuten musste Torwart Samuel Hertle einen frühen Rückstand verhindern. In der zehnten Minute hätte zwingend das 1:0 für die Rieser fallen müssen, als Maximilian Beck nach einem Zuspiel von Fabian Lechler aus sieben Metern zum Abschluss kam. In der 27. Minute gingen die Gäste in Führung, als ein Freistoß aus 20 Metern durch den bevölkerten Strafraum flog und letztlich Michael Becker zur Stelle war.

Weiterlesen...

U19 Landesliga Süd: Geschlossene Mannschaftsleistung

   
Erzielte ein Tor und bereitete eines vor: Der Alerheimer Sebastian Hertle von der U19 des TSV Nördlingen. Foto: Klaus Jais  

8. Oktober 2019 | von Klaus Jais

Mit einem 3:2-Sieg beim FC Memmingen II verbesserten sich die Fußball-U19-Junioren des TSV Nördlingen auf den dritten Platz der Landesliga Süd.

Die Rieser, die erstmals nach seiner Verletzungspause auf Endrit Imeri zurückgreifen konnten, fanden gut ins Spiel und wirkten sehr diszipliniert. In der achten Minute eroberte Sebastian Hertle den Ball, spielte auf Tim Eckstein, der mit einem Schlenzer das Führungstor erzielte. Die Gastgeber hatten in Mälek Amdouni einen nur schwer in Griff zu bekommenden Offensivspieler, doch insgesamt ließ die TSV-Deckung nicht viel zu. Auf der anderen Seite ließen die Gäste einige Chancen zum Ausbau der Führung liegen. In der 37. Minute kassierte der erst kurz vorher gelbverwarnte Berk Adam nach einem Foul eine Zeitstrafe. Kaum war die Überzahl für die Rieser beendet fiel das 0:2: Kapitän Mirko Puscher, der diesmal in der Innenverteidigung spielte, weil Marius Wille im Stau steckte, spielte auf Eckstein, der per Kopf auf Maximilian Beck verlängerte (43.).

Weiterlesen...

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok