Schröter kann Futsal nichts abgewinnen

10. Januar 2019 | von Klaus Jais

Der TSV-Trainer erwägt, die nächste Hallensaison abzusagen. Zwei Nachwuchsakteure haben sich abgemeldet.

Andreas Schröter, Cheftrainer des Fußball-Bayernligisten TSV Nördlingen, kann dem Futsal in der aktuellen Variante nichts abgewinnen und denkt ernsthaft darüber nach, in der nächsten Saison erst gar nicht anzutreten. Der TSV würde damit dem Beispiel namhafter Vereine wie TSV Rain, FC Memmingen und TSV Kottern folgen. „Es fehlt im Futsal die Abwechslung, ein einfaches Mittel wäre, auf größere Tore zu spielen. Basketball ist interessanter, weil man mehr Körbe erzielt, Volleyball ist interessanter, weil es mehr Ballwechsel gibt, auch Handball und Eishockey sind interessanter als Futsal“, meint Schröter zu diesem Thema.

Weiterlesen...

TSV Weihnachtsturnier: Spaß am Budenzauber

28. Dezember 2018 | von Klaus Jais

Der TSV Nördlingen gewinnt mit seinem Team I das Weihnachtsturnier mit Rundum-Bande. Erst im Endspiel wird der Bayernligist vom SV DJK Stödtlen ernsthaft gefordert.

Der TSV Nördlingen I gewann das Hallenfußballturnier in der Hermann-Keßler-Halle, das traditionell am zweiten Weihnachtsfeiertag mit Rundum-Bande gespielt wird. Die Rieser setzten sich im Siebenmeter-Schießen gegen den SV DJK Stödtlen mit 5:3 durch.

Bereits in den Gruppenspielen hatten die Schröter-Schützlinge ihre Ambitionen auf den Turniersieg unterstrichen. Sie gewannen alle vier Spiele und erreichten dabei ein Torverhältnis von 18:1. Gruppenzweiter wurde der württembergische A-Kreisligist SV DJK Stödtlen, dessen 47-jähriger Trainer Darko Saveski noch selber aktiv mitwirkte. In den Gruppenspielen verlor Stödtlen nur gegen den TSV Nördlingen I 0:5. Dritter der Gruppe A wurde der VfB Oberndorf vor dem TSV Oettingen und dem SC Athletik Nördlingen, die beide auf zwei Punkte kamen und damit das Turnier sieglos beendeten. In Gruppe B dominierte der Landesligist VfR Neuburg, der ungeschlagen und mit 12:4 Toren Gruppenerster wurde.

Weiterlesen...

Futsal: Hallenmasters startet

17. Dezember 2018 | von Klaus Jais

Endturnier findet am 6. Januar in Nördlingen statt. 20 Teilnehmer sind gemeldet

Das Interesse am Hallenfußball beziehungsweise Futsal hat merklich nachgelassen: Waren es in der Wintersaison 2010/2011 noch sechs Vorrundenturniere, so reichen diesmal drei Vorrundenturniere im Rahmen der Hallenmasters 2018/2019 aus. Insgesamt sind 20 Mannschaften am Start. Titelverteidiger beim Kingz-Cup ist der SV Holzkirchen.

Weiterlesen...

TSV Hallenturniere 2018/19

Weiterlesen...

Commerzbank-Pott 2018: Überzeugender Auftritt

  
  Nach der Siegerehrung beim Commerzbank Pott präsentierte sich die Delegation des TSV 1861 Nördlingen zusammen mit Filialdirektor Wolfgang Hahn. Hintere Reihe von links: Wolfgang Hahn, Andreas Schröter, Martin Jeromin, Stefan Raab, Emil Klaß. Kniend: Markus Klaus, Alexander Schröter und Fabian Schmidt. Foto: Ingo Dumreicher/BFV

8. November 2018 | von Klaus Jais

Bezirkssieger TSV Nördlingen präsentiert sich auch beim Finale des „Commerzbank-Pott 2018“ sehr gut. Der Hauptgewinn in Höhe von 10000 Euro geht allerdings an einen unterfränkischen Verein

Große Freude beim TSV Sulzfeld: Der Verein aus Unterfranken hat den „Commerzbank-Pott 2018“ gewonnen und sich die Prämie in Höhe von 10000 Euro gesichert. Beim Förderprojekt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) und der Commerzbank AG überzeugte der Verein die Jury in der abschließenden Präsentationsrunde mit seinen Leistungen in den Kategorien Sportlichkeit, ehrenamtliches Engagement, Integrationsarbeit und Mittelverwendung. Die sechs weiteren Bezirkssieger, darunter auch der TSV 1861 Nördlingen (Schwaben), erhielten jeweils Schecks über 1000 Euro.

Weiterlesen...

TSV-Junioren in Fußball-Ferienfreizeit der Egidius-Braun-Stiftung des DFB

 
Fotos: TSV 1861 Nördlingen

1. September 2018 | von Markus Klaus

Dank der Teilnahme der TSV-Jugendabteilung an der Ausschreibung für die Fußball-Ferienfreizeit 2018 der Egidius-Braun-Stiftung konnten 12 Spieler und 2 Betreuer schöne und interessante Tage in der Sportschule in Edenkoben (www.sportschule-edenkoben.de) verbringen.

Von 01.08.-07.08.2018 waren die Jungs mit weiteren 4 Mannschaften  eingeladen am freizeitpädagogischen Programm der Egidius-Braun-Stifitung, unter der Leitung von Klaus Heise,  des DFB teilzunehmen.

Nach Abholung der Spieler und ihrer Betreuer in Ansbach ging die Fahrt mit dem DFB Bus in die Sportschule nach Edenkoben/Pfalz. Dort waren die TSVler eine Woche hervorragend, wie Fußball-Profis untergebracht und verpflegt.

Weiterlesen...

Wir brauchen Verstärkung - Spieltagshelfer gesucht

Weiterlesen...

Commerzbank-Pott 2018: TSV weiter im Rennen

 
Foto: BFV

3. August 2018 | Quelle: BFV

Die Finalisten des "Commerzbank-Pott 2018" stehen fest!

Wir gratulieren  den Bezirkssiegern FSV Höhenrain, SV Oberglaim, FC Schlicht, SV Unterreichenbach, TSV 1861 Nördlingen, TSV Sulzfeld und  1. FC Viereth 1927.

Weiterlesen...

Fußballturnier im Zeichen des Jubiläums

 
Die drei Lokalmatadoren (von links): Tim Seitz, ihr Vereinstrainer Fabian Schmidt und Maximilian Beck (alle TSV Nördlingen). Foto: Katharina Haberkorn

2. August 2018 | Quelle: Rieser Nachrichten

Seit 30 Jahren Partner der Region Mayenne

Grenzen öffnen und Verbindungen zwischen Menschen mit unterschiedlichen sprachlichen und kulturellen Hintergründen herstellen. Das ist auch dieses Jahr wieder das Ziel des Bezirks Schwaben und den Partnerregionen Mayenne (Frankreich), Suceava (Rumänien) und Czernowitz (Ukraine). Bei der Jugendbegegnung „Vier Regionen für Europa“, deren Schwerpunkt der Wettbewerb der Fußballmannschaften ist, sollen diese Ziele vorangetrieben werden.

Bereits die 17. Auflage des Jugendturniers

Zum 17. Mal findet das internationale Jugendfußballturnier statt. Dieses Jahr wird der Austragungsort in Nördlingen sein. Das Team, geleitet von den Auswahltrainern Björn Brendemühl (Altusried), Felix Petrich (Kempten), Fabian Schmidt (Maihingen) und von Richard Mayershofer (Steinheim), besteht aus 16 Jugendlichen des Jahrgangs 2002. Die Spieler, die den Bezirk Schwaben bei diesem Turnier vertreten dürfen, stammen aus neun verschiedenen Vereinen und sind langjährige Teilnehmer des DFB-Talentförderprogramms. Nachdem es im Vorjahr in der Ukraine „nur“ zu Silber gereicht hat, möchte die Schwabenauswahl dieses Jahr das Turnier wieder für sich entscheiden. Neben den Nationalhymnen werden offizielle Grußworte aus Politik und Sport den sportlichen Wettbewerb einleiten. Gespielt wird am Dienstag, 7., und Donnerstag, 9. August, jeweils von 9 bis 15 Uhr. Die Spiele werden im Gerd-Müller-Stadion in Nördlingen ausgetragen.

Weiterlesen...

Nördlingen ist stolz auf seine Fußballer

 
  Der Oberbürgermeister mit Amtskette, Team und Funktionäre im Einheitslook mit den Poloshirts einer der Sponsoren. Auch einige Stadträte und die TSV-Vorsitzenden Helmut Beyschlag und Wolfgang Winter gesellten sich zum Gruppenbild. Foto: Jim Benninger

31. Juli 2018 | von Jim Benninger

Der Oberbürgermeister empfängt das Landesliga-Meisterteam im Rathaus

Sie haben etwas erreicht, was noch keine Nördlinger Fußballer schafften: Die Elf von Andreas Schröter holte erstmals eine Landesligameisterschaft und den damit verbundenen Bayernliga-Aufstieg. Auch dort schlagen sich die Rieser für einen Neuling bislang sehr gut.

Nun wurden die erfolgreichen Akteure zwischen Training und Spiel auch von der Stadt Nördlingen gebührend empfangen und zum Eintrag ins Goldene Buch der Stadt gebeten, in der schon Weltmeister, Minister- und Bundespräsidenten stehen. Oberbürgermeister Hermann Faul hatte zu diesem Anlass „standesgemäß“ seine Amtskette angelegt.

Weiterlesen...

Nördlinger Talentschmiede!

2. Juli 2018 | von Markus Klaus

Der Nördlinger Trainer Torsten König sowie der Spieler Jakob Reichenbach wechseln zum FC Augsburg. Robin Oettle wird zukünftig im Tor beim 1. FC Heidenheim stehen.

Die Sommerwechselperiode bei den Junioren des TSV Nördlingen sowie die Planung für die neue Saison laufen bereits seit Wochen auf Hochtouren und werden bis 15.7.2018 finalisiert werden.

Ein bisschen stolz ist der Leiter des Nördlinger Nachwuchsleistungszentrums Markus Klaus schon, dass neben seinen Spielern, welche in Nördlingen ausgebildet wurden auch die Trainer bei den Bundesligisten immer mehr in den Fokus geraten. So wird zur Saison 2018/2019 der 27-Jährige Torsten König in den Trainerstab des FC Augsburg wechseln. Dort übernimmt er als Co-Trainer die U14 Mannschaft der Augsburger. „Das ist eine große Chance und ein Riesenschritt in meiner Trainerkarriere“, sagt König. Die Spieler beim Nachwuchs des Erstligisten seien alle top motiviert. „Deren Eigenmotivation ist einfach höher.“ Mit den Verantwortlichen in Augsburg – Leiter des dortigen NLZ und damit quasi Königs’ künftige Chefs sind Alex Frankenberger und Roy Stapelfeld – habe es immer mal wieder Berührungspunkte gegeben.

Weiterlesen...

Trainerteam im Juniorenbereich steht

26. Juni 2018 | von Klaus Jais

Auch das Trainerteam für die U15, U14 und die C3-Fußballjunioren des TSV 1861 Nördlingen steht fest und hofft auf eine erfolgreiche Saison 2018/2019.

Die U15 des TSV wird nächstes Jahr von Markus Leister als Cheftrainer und dem aktuellen U14-Trainer Daniel Patent als dessen Assistent betreut. Nachdem die U14 dieses Jahr bereits zum dritten Mal in Folge die Meisterschaft in der Kreisliga einfahren konnte, ist die Zielsetzung für die „neue“ U15 der Aufstieg in die Bayernliga. Die U14 startet in die neue Saison mit zwei altbekannten Fußballgrößen des TSV 1861 Nördlingen: Zum einem ist dies der Holheimer Fritz Strauß, der bereits in seine achte Saison als Jugendtrainer des TSV geht, und zum anderen handelt es sich um Werner Schmid. Der 46-jährige Sulzdorfer kehrt mit einigen Jahren Abstand wieder zurück zu dem Verein, mit dem er seine wohl sportlich erfolgreichste Zeit verbringen durfte. Werner Schmid war von 1995 bis 2004 Spieler beim TSV Nördlingen und feierte mit diesem im Jahre 2001 unter anderem den Aufstieg in die damalige Landesliga mit dem Trainer Klaus Herrmann. Zur damaligen Meistermannschaft gehörten beispielsweise Spieler wie Gerhard Schwarz, die Hof-Zwillinge und Markus Schildenberger.

Weiterlesen...

Er holt Gold für den Nördlinger Fußball

 
  Martin Jeromin ist seit 60 Jahren mit dem TSV Nördlingen verbunden. Davon ist er fast 40 Jahre im Ehrenamt tätig. Nun hat er eine goldene Ehrenamtskarte für seine Arbeit erhalten. Foto: Julian Würzer

6. April 2018 | Quelle: Rieser Nachrichten (Julian Würzer)

Martin Jeromin ist seit 60 Jahren dem TSV Nördlingen verbunden. Er spielte noch mit Gerd Müller und war später im Vorstand. Nun erhielt er die Ehrenamtskarte.

Von seiner Wohnung fährt Martin Jeromin nur wenige Minuten mit dem Fahrrad zum Gerd-Müller-Stadion in Nördlingen. Die Fußballarena ist nach dem „Bomber der Nation“ benannt. Mit dem stand Jeromin in den 60er Jahren zusammen für den TSV Nördlingen auf dem Rasen. Während Gerd Müller als Stürmer fleißig seine Tore schoß, kümmerte sich Jeromin um die Verteidigung des TSV. Am Ende der Saison 1964 feierten die beiden zusammen den Aufstieg in die Landesliga. Danach wechselte Gerd Müller zum FC Bayern und startete eine Weltkarriere, Martin Jeromin blieb Nördlingen treu – und das bis heute. Nach seiner Zeit als aktiver Fußballer war Jeromin in den verschiedensten Bereichen des TSV Nördlingen tätig. Nun erhielt der 77-Jährige wegen seines ehrenamtlichen Engagements im Verein die Bayerische Ehrenamtskarte in Gold. Und die hat Jeromin auch gleich mal getestet.

Weiterlesen...

Sponsoring: TSV-Fußballer laden Unterstützer ein

 
  U13-Mädchen und ihre Eltern im Interview (von links): Margit Dehm, Antonia Dehm, Moderator Ulrich Böhm, Hanna Wirth und Sandra Wirth. Foto: Fabian Schmidt

3. April 2018 | von Klaus Jais

Auch die Eltern sind wichtige Sponsoren

Die Abteilung Fußball des TSV Nördlingen hatte zu einem Sponsorenabend ins Technologie Centrum Westbayern (TCW) eingeladen. „Wir wollen einmal Danke sagen für die Hilfe und Unterstützung, ohne die unser erfolgreicher Weg nicht möglich ist. Es ist uns ein Anliegen, diesen Weg mit Ihnen gemeinsam weiter zu gehen“, kündigte Abteilungsleiter Andreas Langer in der Einladung einen kurzweiligen Event in lockerer Atmosphäre mit kurzen Präsentationen an. Durch den gelungenen Abend führte Ulrich Böhm, der neue Leiter Marketing und Vertrieb beim TSV.

Markus Klaus, der Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, stellte das Talentförderprogramm des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) beziehungsweise des Deutschen Fußball-Bundes und dessen Strukturen vor. In Nördlingen ist eines von 18 NLZ des BFV installiert. Zum Talentförderprogramm gehört auch die sportwissenschaftliche Begleitung mit einer individuellen Testauswertung für jeden Stützpunktspieler. Klaus erläuterte, dass 14 Jugendmannschaften des TSV am Spielbetrieb teilnehmen. Das sind 230 Spieler, die von 27 Trainern, vier Torwarttrainern und einem Athletiktrainer betreut werden. „Im Jugendbereich sind die Eltern der Spieler die Hauptsponsoren. Eine Eigenbeteiligung der Spieler an Trainingsanzügen, Bällen und Trikots ist unbedingt notwendig“, stellte Markus Klaus klar.

Weiterlesen...

A-Junioren: Trainer-Duo macht auch nächste Saison weiter

 
  U19 Trainer-Duo Maro Brettschneider (links) und Wolgang Meyer. Foto: Klaus Jais

31. März 2018 | von Klaus Jais

Die Trainerplanungen für die nächste Saison im Jugendbereich des TSV 1861 Nördlingen Konturen an.

So wird nächste Saison die U19 von Wolfgang Meyer (Bopfingen) und Mario Brettschneider (Donauwörth) betreut. „Wir sind absolut glücklich, dass wir Mario und Wolle für ein weiteres Jahr an den TSV binden konnten.

Trotz zahlreicher attraktiver Angebote haben die beiden sich entschlossen ihre Arbeit mit den Jungs beim TSV Nördlingen fortzusetzen“, teilt Markus Klaus vom TSV-Abteilungsvorstand mit.

„Auch für die U18 ist uns ein absoluter Glückgriff gelungen. Hier konnten wir mit Daniel Kerscher einen jungen ehrgeizigen Trainer für die Ausbildung unserer Jungs gewinnen“, fährt Klaus in seinem Statement fort.

Weiterlesen...

Heiliger Rasen im Rieser Sportpark

 
  In der Vorbereitung wurden bereits zahlreiche Fußballspiele abgesagt, weil das Spielfeld nicht im entsprechenden Zustand war. Foto: René Lauer

6. Februar 2018 | Quelle: Rieser Nachrichten

Das Winterwetter macht dem Grün auf den Sportplätzen der Region zu schaffen, doch am Wochenende stehen die ersten Pflichtspiele an. Ein Fall für Experten wie Karlheinz Köhnlein.

Das warme Licht der Sonne taucht den Rasen auf dem Spielfeld des Gerd-Müller-Stadions in Nördlingen in ein sattes Grün. Verglichen mit den frostigen Temperaturen der Vorwochen fühlt sich ein Nachmittag mit Plusgraden wie einen lauer Sommertag an. Perfektes Wetter zum Fußballspielen – zumindest aus Sicht der Spieler. Karlheinz Köhnlein hat da eine andere Meinung. Er ist der Mann, der sich im Rieser Sportpark um den „Heiligen Rasen“ kümmert, und sagt: „Ich bekomme schon die ganze Zeit Nachrichten, ob heute draußen trainiert werden darf.“ Köhnlein schüttelt den Kopf. „Keine Chance.“

Weiterlesen...

Traditioneller TSV-Kinderfasching im Rieser Sportpark

 

31. Januar 2018 | von Markus Klaus

Spaß für Jung und Alt ist vorprogrammiert

Der TSV 1861 Nördlingen hält die Tradition aufrecht und veranstaltet am Rosenmontag, den 12.02.2018 ab 13.33 Uhr in der Hermann-Keßler-Halle im Rieser Sportpark einen ereignisreichen Kinderfaschingsnachmittag.

Weiterlesen...

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok