Landesliga Südwest: TSV 1861 - SC Ichenhausen

     

 : 

             

Samstag, 25.09.2021

 

15:30 Uhr

 

Rieser Sportpark
86720 Nördlingen

             

Landesliga Südwest: Unglückliches Ende der Erfolgsserie

   
  Simon Gruber wird hier von zwei Neuburger Spielern attackiert, trotzdem gelang ihm sein elftes Saisontor. Foto: Klaus Jais

20. September 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Der TSV Nördlingen präsentiert sich in Neuburg als spielstarke Mannschaft, lässt aber zu viele Chancen liegen. Selbst der Trainer des Heimteams spricht von „dreckigen drei Punkten“

Nach zehn Spielen in Serie ohne Niederlage musste Fußball-Landesligist TSV Nördlingen seine zweite Saisonniederlage und zugleich die erste Auswärtsniederlage hinnehmen. 2:1 (1:0) siegte der VfR Neuburg, dessen Trainer Alexander Egen nach dem Spiel meinte: „Nördlingen war die bisher stärkste Mannschaft, auf die wir getroffen sind.“

Gegenüber dem 4:0-Sieg über Kempten war TSV-Trainer Daniel Kerscher zu einer Änderung gezwungen: Für den in Urlaub weilenden Julian Bosch rückte Leon Dammer in die Startelf.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Warmspielen für große Aufgaben

 
Die Nummer 10 hat in bislang elf Spielen zehnmal ins Schwarze getroffen. Auf Stürmer Simon Gruber ist also Verlass, scheint auch der freundschaftliche Schulterklapps von Kapitän Felix Käser (rechts) zu signalisieren. Foto: Jochen Aumann  

18. September 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Nach der heutigen Partie in Neuburg folgen für den TSV Nördlingen drei Duelle gegen die Spitzenteams der Liga

Der Spielplan der Landesliga Südwest will es so, dass der TSV Nördlingen nacheinander gegen den SC Ichenhausen (4. Tabellenplatz), den 1. FC Sonthofen (3.) und gegen den TSV Gilching/Argelsried (1.) zu spielen hat. Vor diesen „Wochen der Wahrheit“ steht aber zunächst heute (Anpfiff 15 Uhr) das Auswärtsspiel beim VfR Neuburg an, der auf dem 14. Platz liegt.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: VfR Neuburg/Donau - TSV 1861

     

2:1

             

Samstag, 18.09.2021

 

15:00 Uhr

 

Sparkassen-Arena
Unterer Brandl 30 1/6
86633 Neuburg a.d. Donau

             

U17 Landesliga Südwest: FCA-Nachwuchs eiskalt

 
Julian Prpic stand beim Saisonauftakt gegen den FC Augsburg in der Startelf der U17 des TSV Nördlingen. Foto: Klaus Jais  

15. September 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

U16 des Augsburger Bundesligisten erweisen sich in Nördlingen in den entscheidenden Momenten als reifer und nehmen die Punkte mit nach Hause

Am zweiten Spieltag der U17-Landesliga Südwest absolvierte der TSV Nördlingen sein erstes Heimspiel gegen den FC Augsburg II. Am Ende stand ein 0: 3 auf dem Papier, das weder der Leistung der Hausherren noch dem Spielverlauf gerecht wurde, und dennoch zeigte es den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften an diesem Tag sehr deutlich.

Die Nördlinger begannen gut sortiert, ließen über die komplette erste Hälfte kaum Chancen zu, begegneten dem Favoriten furchtlos und waren spielerisch oft in der Lage, sich zu befreien. In der ersten Halbzeit war das Chancenplus sogar auf Seiten der Mannen von Trainer Torsten König. Zwei gute Gelegenheiten, jeweils nach Ecken von Maxi Tänzer, blieben jedoch ungenutzt. Auf einem technisch wie taktisch hohen Niveau verpassten es aber beide Mannschaften, eindeutige Chancen zu kreieren. Die beste Möglichkeit der Augsburger in Durchgang eins konnte TSV-Schlussmann Robin Oettle gut entschärfen.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: TSV im Höhenflug

   
  Julian Bosch trifft hier zum 3:0 – der Torwart hat keine Chance, in Reichweite des Balls zu springen. Foto: Dieter Mack

13. September 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Mit dem 4:0 erreicht der TSV Nördlingen zum ersten Mal die 30-Tore-Marke. Kemptens Spielertrainer Matthias Jörg spricht von einer „verdienten Niederlage“ und gibt ein erstes Urteil ab

Wenn der TSV Nördlingen spielt, wackeln die Tornetze der Gegner. Mit dem 4:0-Sieg gegen den FC Kempten im Nördlinger Gerd-Müller-Stadion haben die Rieser als erste Mannschaft der Landesliga Südwest die 30-Tore-Marke erreicht. Sie sind damit das torhungrigste Team der Landesliga Südwest – im Schnitt mit 2,73 Treffern pro Spiel.

Gegenüber dem vorwöchentlichen 2:2 in Memmingen war die Anfangself des TSV Nördlingen auf zwei Positionen verändert: Im Tor stand wieder Daniel Martin und für Genrich Morasch spielte Alexander Schröter. Dieser wurde bereits nach sechs Minuten von Simon Gruber bedient, doch sein Abschluss blieb hängen. Drei Minuten später ein Zuckerpass von Gruber auf Schröter, der mit links souverän zum frühen 1:0 abschloss.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Gutes Zwischenzeugnis

 
Aus dem TSV-Mittelfeld nicht wegzudenken ist Jonathan Grimm (schwarzes Trikot). Foto: Jochen Aumann  

11. September 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Nördlingens Abteilungsleiter Andreas Langer ist mit dem ersten Drittel der Saison sehr zufrieden. Nach vielen Jahren kommt es am Samstag (15.30 Uhr, Gerd-Müller-Stadion) zum Aufeinandertreffen zwischen dem TSV Nördlingen und dem FC Kempten. Aktuell belegen die Allgäuer den achten Platz.

Der FCK spielte im Jahre 2008 noch in der Bayernliga und rutschte nach vier (!!) Abstiegen in Folge bis in die Kreisliga ab. 2013 wurde zumindest der Wiederaufstieg in die Bezirksliga geschafft und nach dem erneuten Abstieg in die Kreisliga in der Saison 2015/16 wurde Matthias Jörg als neuer Spielertrainer vorgestellt. Seitdem ist Jörg der Trainer der Oberallgäuer und inzwischen 38 Jahre alt. Mit ihm ging es wieder aufwärts und seit 2018 spielt der FCK wieder in der Landesliga. Erfolgreichster Torschütze mit fünf Treffern ist der 36-jährige Thomas Rathgeber, der bereits in der zweiten Bundesliga (VfL Bochum, SpVgg Unterhaching) spielte, aber seinen Spielerpass auch schon bei Kickers Offenbach, 1. FC Saarbrücken und beim FC Schalke 04 (Regionalliga) hatte. Die 17 erzielten Tore verteilen sich auf insgesamt neun Akteure.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: TSV 1861 - FC Kempten

     

4:0

             

Samstag, 11.09.2021

 

15:30 Uhr

 

Rieser Sportpark
86720 Nördlingen

             

Landesliga Südwest: Gruber's Doppelpack rettet die TSV-Serie

   
  Die Szene vor dem Handelfmeter zum 2: 2 (von links): Jannik Holzapfel, TSV-Torwart Michael Lutz, Timo Gebhart, Torwart Felix Wieder. Die Nördlinger Jakob Mayer (Nummer 39) und Luka Pesut (Nummer 34) beobachten das Geschehen. Foto: Klaus Jais

6. September 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Der Nördlinger Torjäger, der nun bereits zehn Saisontreffer auf seinem Konto hat, erzielt in Memmingen mit einem Handelfmeter in der Nachspielzeit das letztlich verdiente 2:2

Beinahe wäre die stolze Serie des TSV Nördlingen beim FC Memmingen II zu Ende gegangen, doch durch ein Elfmetertor von Simon Gruber fiel in der Nachspielzeit noch der 2: 2-Ausgleichstreffer und damit blieben die Rieser auch im neunten Spiel in Folge ungeschlagen.

Zwei überraschende Personalien zwangen TSV-Trainer Daniel Kerscher zu Änderungen: Erstmals stand Torwart Michael Lutz im Team der TSV-Ersten, weil Stammkeeper Daniel Martin mit Rückenproblemen kämpfte. Und Manuel Meyer machte eine Zehenverletzung zu schaffen; für ihn rückte Genrich Morasch in die Anfangsformation.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Als Tabellenführer ans „Tor zum Allgäu“

 
Julian Bosch, am Mittwoch Torschütze zum 4: 0. Foto: Jochen Aumann  

4. September 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Weil der bisherige Tabellenführer TSV Gilching/Argelsried zu Hause gegen den FC Kempten über ein 2: 2 nicht hinauskam und gleichzeitig der TSV Nördlingen sein Heimspiel gegen den SV Cosmos Aystetten 4: 0 gewinnen konnte, haben die Rieser am neunten Spieltag erstmals in dieser Saison den ersten Tabellenplatz übernommen. Doch bereits heute (14 Uhr, BBZ-Stadion an der Bodenseestraße) wartet mit dem FC Memmingen II der nächste Gegner.

Deser hatte am Mittwoch keinen Einsatz, weil das Spiel in Gersthofen auf den 15. September verlegt wurde. Ein kleiner Vorteil für die Allgäuer? Da es gegen Aystetten schon nach einer Stunde 4: 0 stand, konnte aber auch Nördlingens Trainer Daniel Kerscher reagieren und gezielt seine Leistungsträger wie Manuel Meyer, Simon Gruber und Mirko Puscher aus dem Spiel nehmen und schonen. Ein Blick auf den Spielplan der Regionalligamannschaft der Memminger zeigt, dass diese bereits am gestrigen Freitag in Aschaffenburg antreten musste. Doch es sind zwei eigenständige Kader. Zuletzt saßen die beiden Landesligaspieler Tobias Schmölz und Arjon Kryeziu auf der Bank der Ersten, wurden aber nicht eingewechselt.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: FC Memmingen II - TSV 1861

     

2:2

             

Samstag, 04.09.2021

 

14:00 Uhr

 

BBZ-Stadion
Bodenseestr. 41
87700 Memmingen

             

Landesliga Südwest: Nach der Pause gnadenlos effektiv

   
  Sekundenbruchteile vor dem Nördlinger 3: 0: Aystettens Benedikt Schmoll wirft sich zwar Simon Gruber in die Bahn, aber ohne Erfolg. Von wessen Bein der Ball ins Tor prallte, war letztlich egal. Foto: Jochen Aumann

2. September 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Der TSV Nördlingen bezwingt am Mittwochabend weitgehend harmlose Gäste aus Aystetten deutlich und übernimmt die Tabellenführung

Es ist das häufigste Ergebnis der Fußballer des Landesligisten TSV 1861 Nördlingen: Bereits zum vierten Mal in den bisherigen neun Spielen gewannen die Rieser mit 4: 0. Gestern Abend war es der Aufsteiger SV Cosmos Aystetten, der die Offensivpower der Rieser zu spüren bekam. Damit stehen die Rieser erstmals in dieser Saison an der Tabellenspitze, punktgleich mit dem SC Ichenhausen.

Gegenüber dem Spiel in Durach sah TSV-Trainer Simon Kerscher keine Veranlassung, an der Startelf etwas zu verändern. Es war ein Start nach Maß, denn schon nach 55 Sekunden fiel das 1: 0. Manuel Meyer spielte auf Simon Gruber und dessen scharfe Hereingabe prallte von Patrick Wurms Schienbein unhaltbar ins eigene Tor. Nach sieben Minuten hätte es bereits 2: 0 stehen müssen, doch Etienne Perfetto scheiterte nach einem Pass von Jakob Mayer an Torwart Arthur Mayer. Von den Gästen blieb aus der ersten Hälfte nur in Erinnerung, dass sie die gefährlicheren Eckbälle vors Tor brachten, aber konkrete Chancen hatten sie keine. Deren Spiel war mitunter ganz gut anzuschauen, aber je näher das TSV-Tor kam, umso harmloser wurden die Aktionen.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: TSV 1861 - SV Cosmos Aystetten

     

4:0

             

Mittwoch, 01.09.2021

 

18:15 Uhr

 

Rieser Sportpark
86720 Nördlingen

             

Landesliga Südwest: TSV holt sich Platz zwei

 
Der Duracher Lukas Kohler stemmt sich gegen fünf Nördlinger (von links) Jonathan Grimm, Etienne Perfetto, Manuel Meyer, Jakob Mayer und den verdeckten Jens Schüler. Foto: Klaus Jais  

30. August 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Der TSV baut seine Serie auf sieben Spiele ohne Niederlage aus. Dennoch sieht Trainer Daniel Kerscher Verbesserungsbedarf

Durach Sieben Spiele in Folge ist Fußball-Landesligist TSV 1861 Nördlingen jetzt ungeschlagen. Der hart umkämpfte 2: 1-Sieg beim VfB Durach war der dritte Sieg in Folge und so ganz nebenbei haben die Rieser mit dem zweiten Tabellenplatz die beste Platzierung im bisherigen Saisonverlauf erreicht.

Gegenüber dem 1: 0-Sieg gegen den FC Ehekirchen war Trainer Daniel Kerscher zu einer Änderung gezwungen: Für den urlaubsabwesenden Alexander Schröter rückte Julian Bosch in die Anfangsformation. Den ersten Torschuss zeigten die Einheimischen, doch Trainersohn Manuel Methfessel zielte am kurzen Pfosten vorbei (6.) und als Methfessel einen Freistoß vors Tor gab, verfehlte der Flugkopfball von Jürgen Piller ebenfalls das TSV-Gehäuse (13.). Bei den ballsicheren Gästen war es Etienne Perfetto, der scharf nach innen gab, aber Torwart Marco Löchle klärte mit seinen Vorderleuten. In der 16. Minute gingen die Gäste in Führung: Manuel Meyers Eckball wurde von Jonathan Grimm mit dem Kopf verlängert, Torwart Löchle parierte klasse, doch das Leder kam zu Simon Gruber und der markierte aus Kurzdistanz sein sechstes Saisontor. Die Heimmannschaft spielte viele lange Bälle ins Niemandsland und kam eigentlich nur dann zu Abschlüssen, wenn sich ins TSV-Spiel Abspielfehler eingeschlichen hatten. Markus und Jürgen Pillers Abnahmen waren aber für TSV-Torwart Daniel Martin nicht wirklich gefährlich.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Auf die Defensive ist Verlass

   
  Nico Schmidt (in Blau-Weiß) hatte seinen Anteil an zwei TSV-Spielen in Folge ohne Gegentor. Rechts Dean Melo vom TSV Essingen beim Vorbereitungsspiel vor dem Landesliga-Start. Foto: Klaus Jais

28. August 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Nach den torreichen ersten Spielen steht der TSV Nördlingen nun auch in der Abwehr stabil. Der Gegner Durach erwies sich bislang als überaus heimschwach

Am heutigen Samstag wartet in der Fußball-Landesliga Südwest der VfB Durach auf den TSV Nördlingen. Spielbeginn im Offino-Stadion am Bäuerlinger Weg ist um 15 Uhr.

Es ist eine heikle Aufgabe für die Rieser, denn neben dem TuS Geretsried sind die Oberallgäuer die einzige Mannschaft ohne Heimsieg. Die Duracher haben die schlechteste Heimbilanz aller 18 Mannschaften (nur ein Remis in drei Heimspielen und dabei 1: 7 Tore). Es ist davon auszugehen, dass die Schützlinge von Trainer Alexander Methfessel (50) im vierten Heimspiel endlich gewinnen wollen. Auswärts ist ihnen das bereits zweimal gelungen (in Neuburg 4: 0, in Gersthofen 2: 0). Den Einheimischen fehlt offensichtlich ein Torjäger, denn die bisher erzielten sieben Tore verteilen sich auf sieben Spieler. Aus der Statistik lässt sich entnehmen, dass die Rieser von den letzten sechs Vergleichen vier für sich entschieden, zwei Spiele endeten unentschieden. Letztmals traf man sich in der Saison 2014/ 2015. Von der damaligen TSV-Mannschaft sind aktuell nur noch Manuel Meyer und Alexander Schröter dabei, TSV-Trainer war damals Tobias Luderschmid.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: VfB Durach - TSV 1861

     

1:2

             

Samstag, 28.08.2021

 

15:00 Uhr

 

Offino-Stadion
Bäuerlinger Weg
87471 Durach

             

Landesliga Südwest: Ein Tor reicht zum zweiten Heimsieg

23. August 2021 | Quelle: Rieser Nachrichten (Klaus Jais)

Nach einer Gedenkminute für den Vollblutstürmer Gerd Müller geizt der TSV Nördlingen im Heimspiel gegen Ehekirchen mit Offensivpower. Kerscher-Team ist nun seit sechs Spielen ungeschlagen

Es war im vierten Heimspiel erst der zweite Heimsieg, aber er war so was von verdient. 1: 0 (1: 0) siegte Fußball-Landesligist TSV Nördlingen vor 390 Zuschauern gegen den FC Ehekirchen, der im gesamten Spiel dank einer äußerst sattelfesten TSV-Deckung keine einzige Torchance hatte.

Der Bayerische Fußball-Verband hatte seine Vereine aufgerufen, dem am Sonntag vor einer Woche verstorbenen Gerd Müller bei den kommenden Verbandsspielen mit einer Gedenkminute die Ehre zu erweisen. Hierfür gibt es in ganz Bayern wohl keinen besseren Ort als das Gerd-Müller-Stadion. Stadionsprecher Helmut Stiller musste die ehrenden Worte über Megafon verlesen, da die Lautsprecheranlage ausgefallen war.

Weiterlesen...

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok