Landesliga Südwest: Derbysieg zum Saisonabschluss

 
  Philipp Buser erzielte mit diesem Schuss den Anschlusstreffer zum 2:1. Tarik Öz kam zu spät. Foto: Klaus Jais

20. Mai 2018 | von Klaus Jais

Am Ende jubelte dann doch der Meister! Trotz eines 0:2-Rückstandes gaben sich die Fußballer des TSV Nördlingen beim FC Gundelfingen nicht geschlagen und drehten das Nordschwabenderby noch in einen 3:2-Sieg.

Dieser war angesichts der Personalnot nicht zu erwarten, denn neben den ohnehin fehlenden Stefan Raab und Felix Käser kamen am Tag des Spiels noch die erkrankten Manuel Meyer und Nico Oefele dazu. Zudem holte sich nach einer halben Stunde Daniel Holzmann eine Zerrung, so dass der einzige Wechselspieler Nico Schmidt nach einer knapp einmonatigen Verletzungspause doch zum Einsatz kam.

Die ersten Chancen hatten die Gärtnerstädter, die vier A-Jugendliche in der Anfangself hatten. Einer von ihnen, Janik Noller, schoss nach fünf Minuten knapp drüber und auch Bernd Scheu zielte vorbei. In der 18. Minute das Führungstor durch einen unhaltbaren Flachschuss von Noller aus 15 Metern. Die Gäste waren noch im Abschluss harmlos, Schüsse von Jonathan Kluczka, Leon Dammer und Alexander Schröter flogen doch deutlich vorbei. Der Ex-Nördlinger im Gundelfinger Tor, Andre Behrens, musste erstmals nach 38 Minuten gut reagieren, als Schröter mit links abgezogen hatte. Im direkten Gegenzug flog ein Heber von Jasjot Padda über das Tor.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Beim Saisonfinale haben sich alle lieb

 
Der Saisonhöhepunkt war für den TSV Nördlingen zweifellos das Heimspiel gegen Aindling am 21. April, nach dem die Meisterschaft feststand und ordentlich gefeiert wurde (im Vordergrund Philipp Buser). Seitdem geht’s um nichts mehr. Foto: Szilvia Izsó

19. Mai 2018 | von Klaus Jais

Die Duelle FC Gundelfingen gegen TSV Nördlingen haben eine lange Tradition und wurden oft verbissen geführt. Das dürfte heute eher nicht der Fall sein.

Spiele zwischen dem FC Gundelfingen und dem TSV Nördlingen haben Tradition und finden meistens auf Augenhöhe statt. Das war auch beim Vorrundenspiel in Nördlingen so, dass die Rieser mit 2:1 gewinnen konnten. Heute kommt es am letzten Spieltag im Schwabenstadion zum Rückspiel, das um 14 Uhr angepfiffen wird.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: FC Gundelfingen - TSV Nördlingen

     

2:3

             

Samstag, 19.05.2018

 

14:00 Uhr

 

Schwabentadion
Stadionstr. 1
89423 Gundelfingen a.d. Donau

             

Landesliga Südwest: Höchster Heimsieg im letzten Heimspiel

13. Mai 2018 | von Klaus Jais

Zwei 5:0-Siege über Olching beziehungsweise Aindling und ein 6:1 gegen Bad Grönenbach waren im bisherigen Saisonverlauf die höchsten Heimsiege von Fußball-Landesligameister TSV Nördlingen. Im letzten Heimspiel gegen den SV Cosmos Aystetten wurden diese Ergebnisse noch getoppt: 6:0 (2:0) siegten die Rieser, die damit ihre reine Heimbilanz auf 42 Punkte und 51:13 Treffer ausbauten.

Gegenüber der 2:5-Niederlage in Kaufbeuren nahm Trainer Andreas Schröter zwei Änderungen vor: Für Gottwald und Lamprecht kamen Schröter und Mayer in die Anfangself. Schon nach zwei Minute hatte Schröter nach einer Oefele-Flanke eine Kopfballchance. Doch die erste hochkarätige Torchance hatten die Gäste: Torwart Daniel Martin wehrte zunächst einen Schuss von Robert Markovic-Mandic ab und auch den Nachschuss von Patrick Szilagyi parierte der TSV-Keeper super (15.). Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe, was lange aber auch zur gegenseitigen Neutralisation führte. Erst nach 25 Minuten verpassten Buser und Meyer nur denkbar knapp eine Hereingabe von Oefele und eine Zeigerumdrehung später das Führungstor: Buser bereitete am rechten Flügel vor und Schröter versenkte den Rückpass aus fünf Metern.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Freier Eintritt für frühere Meisterteams

 
  Solche rassigen Zweikämpfe wollen die Zuschauer sehen. Hier wird Michael Boos vom SV Raisting (weißes Trikot) von den beiden TSV-Spielern Patrick Michel (im Vordergrund) und Nico Ilg ausgebremst. Foto: Klaus Jais

7. Mai 2018 | von Klaus Jais

Zum letzten Heimspiel einer großartigen Saison lädt der TSV Nördlingen erfolgreiche Akteure vergangener Jahre ins Gerd-Müller-Stadion ein

Im letzten Heimspiel einer überaus erfolgreichen Saison empfängt der Landesligameister TSV Nördlingen heute den Tabellensiebten SV Cosmos Aystetten, der mit der Empfehlung „bester Aufsteiger“ antritt. Die Gäste können theoretisch noch auf 51 Punkte kommen und wären dann punktgleich mit dem Tabellenzweiten Illertissen, gegen den der direkte Vergleich allerdings verloren ging. Spielbeginn im Gerd-Müller-Stadion ist bereits um 14 Uhr.

„Wenn ich ehrlich bin“, sagt Ay-stettens Trainer Marco Löring, „hätte ich die Relegation schon gerne mitgenommen.“ Doch nach dem 0:0 beim FV Illertissen II ist es damit vorbei. „Wir haben ein gutes Spiel gemacht und alles investiert, um gegen einen direkten Konkurrenten noch dorthin zu kommen“, bezeichnet der 36-jährige Löring das torlose Unentschieden als ein 0:0 der besseren Sorte. Die Gäste sind vier Spiele in Folge ungeschlagen (zwei Remis gegen Kaufbeuren und Illertissen II, zwei Siege gegen Egg und Olching). Mit Robert Markovi-Mandic (zwölf Tore), Maximilian Drechsler (neun) und Thomas Hanselka (sieben) sind gleich drei Spieler in der Trefferliste gut platziert.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: TSV Nördlingen - SV Cosmos Aystetten

     

6:0

             

Samstag, 12.05.2018

 

14:00 Uhr

 

Gerd-Müller-Stadion
Rieser Sportpark
Nördlingen

             

Landesliga Südwest: Höchste Saisonniederlage

 
Gut in der Defensive stand nur die SpVgg Kaufbeuren. Hier wird Jonas Halbmeyer von Patrick Eckers (links) und Maximilian Süli abgeschirmt. Foto: Klaus Jais

10. Mai 2018 | von Klaus Jais

Die höchste Saisonniederlage musste Fußball-Landesligist TSV Nördlingen beim Nachholspiel am Mittwochabend bei der SpVgg Kaufbeuren hinnehmen: 2:5 unterlagen die Rieser, die damit in den letzten beiden Spielen insgesamt acht Gegentore kassierten.

„Mir ist heute nochmals bewusst geworden, dass wir in der laufenden Runde wirklich wenig Verletzte hatten. Man hat auch gesehen wie wichtig der derzeit verletzte Innenverteidiger Nico Schmidt für die Stabilität der Abwehr ist“, merkte TSV-Trainer Andreas Schröter an, der zu den Passagieren gehörte, die während der Fahrt „aufgelesen“ wurden. Insgesamt drei Stationen musste Busfahrer Uwe Halbmeyer ansteuern. Dieser Umstand und zähflüssiger Verkehr durch Augsburg sorgten dafür, dass der TSV-Tross erst 30 Minuten vor Spielbeginn in Kaufbeuren eintraf.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: TSV gastiert heute Abend in Kaufbeuren

9. Mai 2018 | von Klaus Jais

Ihr letztes von insgesamt vier Nachholspielen bestreiten die Fußballer des TSV Nördlingen heute Abend bei der SpVgg Kaufbeuren. Anpfiff im Parkstadion ist um 18.30 Uhr; der Mannschaftsbus fährt um 15.45 Uhr am Rieser Sportpark ab.

Auch die Allgäuer biegen langsam auf die Zielgeraden ein. Die heutigen Gegner sind die einzigen beiden Mannschaften, die erst 29 Spiele absolviert haben. „Wir sind mit dem Tabellenplatz alles andere als zufrieden“, sagt SpVgg-Kapitän Benjamin Kleiner. Der momentane zwölfte Rang ist das Resultat einer Reihe nicht gewonnener Partien.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: SpVgg Kaufbeuren - TSV Nördlingen

     

5:2

             

Mittwoch, 09.05.2018

 

18:30 Uhr

 

Parkstadion Kaufbeuren
Berliner Platz 6
87600 Kaufbeuren

             

Landesliga Südwest: Zwei weitere Neuzugänge

 
Neuzugang Nicolai Geiß (rechts), kommt vom TSV Meitingen. Foto: Klaus Jais  
 
  Neuzugang Tobias Stelzle (links) kommt vom FSV Marktoffingen. Foto: Klaus Jais

8. Mai 2018 | von Klaus Jais

Andreas Langer, der Abteilungsleiter der TSV-Fußballer, hat nach Daniel Dewein und Julian Bosch zwei weitere externe Neuzugänge bestätigt.

Vom FSV Marktoffingen wechselt Torjäger Tobias Stelzle (26) in die Riesmetropole und vom Bezirksligisten TSV Meitingen kommt nach einem Jahr Nicolai Geiß (23) zu seinem Stammverein zurück. Geiß war in Meitingen absoluter Stammspieler und bestritt 26 von bisher 28 Spielen. Stelzle spielte bereits von 2012 bis 2015 in Marktoffingen, war dann zwei Jahre beim SC Wallerstein und will in den restlichen beiden Spielen zur Meisterschaft der Nordrieser sein Scherflein beitragen.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Was für ein verrücktes Spiel!

 
  Erneut dreifacher Torschütze: Alexander Schröter. Foto: Klaus Jais

6. Mai 2018 | von Klaus Jais

Im vorletzten Heimspiel der laufenden Saison lagen die Fußballer des TSV Nördlingen gegen den SV Egg a.d. Günz bis zur 64. Minute bereits 0:3 in Rückstand, doch mit zwei Toren in der Nachspielzeit gewannen die Rieser letztlich noch 4:3. Wie schon vor zwei Wochen im Heimspiel gegen den TSV Aindling glänzte auch diesmal der zur Pause eingewechselte Alexander Schröter mit drei Toren.

Es war übrigens der erste Heimsieg überhaupt gegen die Unterallgäuer, denn in den letzten drei Jahren hatten die Rieser dreimal ihr Heimspiel verloren. Mit ihren schnörkellosen, leichtfüssig vorgetragenen Aktionen kamen die Gäste von Anfang immer wieder gefährlich vor das TSV-Tor. Das 0:1 nach zwölf Minuten war keine Überraschung und sauber von Joshua Steck vorbereitet und letztlich von Manuel Schedel vollendet. Nur vier Minuten später kam Florian Huber frei zum Abschluss, zielte aber genau auf Torwart Daniel Martin. Dann verlor Nico Ilg das Leder an Simon Schropp, der aus 40 Metern sofort abzog, doch die Kugel landete auf dem Tordach (25.). Die erste TSV-Chance ließ bis zur 27. Minute auf sich warten: Daniel Holzmann spielte in den Lauf von Philipp Buser, doch Torwart Philipp Stölzle rettete mit Fußabwehr zur Ecke. Danach waren aber wieder die Gäste am Zug: Torwart Martin war beim Herauslaufen einen Schritt schneller als Torsten Schuhwerk (32.) und Schropp zielte vom Strafraumeck knapp über das Tor. Die zweite gute Offensivszene der Heimelf kurz vor der Halbzeit, als Nico Oefele einen Freistoß in den Rückraum auf Buser spielte, der aus 15 Metern knapp über das Tor schoss.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Gute Tipps aus dem Unterallgäu

5. Mai 2018 | von Klaus Jais

Der Trainer des heutigen TSV-Gegners Egg an der Günz lieferte seinem Nördlinger Kollegen während der Saison wertvolle Informationen. Der Grund ist einfach

Ihr bereits letztes Auswärtsspiel dieser Saison bestreitet die Mannschaft des SV Egg a.d. Günz, die am heutigen Samstag (Spielbeginn erst um 16.30 Uhr) ihre Visitenkarte im Gerd-Müller-Stadion abgibt. Die Rieser haben noch insgesamt vier Spiele zu absolvieren, die heutige Partie ist das vorletzte Heimspiel in der Landesliga Südwest.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Personalplanung ist in vollem Gange

 
Andreas Schröter bleibt auch in der Bayernliga Cheftrainer des TSV Nördlingen Foto: Klaus Jais

4. Mai 2018 | von Klaus Jais

Beim TSV Nördlingen haben das komplette Trainerteam und der Großteil der Stammspieler bereits für die Bayernligasaison zugesagt. Auch die ersten externen Neuzugänge stehen fest.

Für die neue Saison 2018/19 in der Bayernliga laufen die Planungen der Verantwortlichen der Abteilung Fußball des TSV Nördlingen seit Wochen auf Hochtouren. Wichtige Nachricht: Im Trainerbereich kann auf das bestehende Team zurückgegriffen werden. Demnach wird Andreas Schröter nach der Meisterschaft in der Landesliga Südwest das Team auch in der Bayernliga trainieren.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: TSV Nördlingen - SV Egg a.d. Günz

     

4:3

             

Samstag, 05.05.2018

 

16:30 Uhr

 

Gerd-Müller-Stadion
Rieser Sportpark
Nördlingen

             

Landesliga Südwest: Aktuelle Torschützen

 
Manuel Meyer (im grünen Trikot) spielt eine starke Saison. Aktuell hat er in der Landesliga Südwest 14 Tore erzielt. Foto: Klaus Jais

1. Mai 2018 | von Klaus Jais

In der Saison 2016/2017 erzielte Manuel Meyer gerade mal sechs Tore für den TSV Nördlingen in der Landesliga Südwest. In der laufenden Saison hat er beim 1:0-Sieg in Raisting sein 14. Saisontor erzielt.

Philipp Buser hat nur einen Treffer Rückstand auf das Führungsduo der Liga, bei noch vier ausstehenden Spielen ist durchaus noch Platz eins möglich. In der Saison 2013/2014 wurde Nico Oefele mit 25 Toren Schützenkönig der Liga; damals schloss Manuel Meyer übrigens mit 16 Treffern ab.

 

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Nichts zu verschenken

 
  Die Nördlinger steckten in der Partie gegen Raisting nicht zurück, obwohl ihnen der Meistertitel bereits sicher ist. Hier kämpft Felix Käser (links) gegen Michael Boos um den Ball. Foto: Klaus Jais

30. April 2018 | von Klaus Jais

Das Meisterteam des TSV Nördlingen gibt weiter Gas und setzt sich mit 1:0 gegen Raisting durch. Dabei lässt die Chancenverwertung zu wünschen übrig.

Fußball-Landesligameister TSV Nördlingen sicherte sich gestern Nachmittag weitere drei Punkte: Die Rieser gewannen beim SV Raisting mit 1:0 durch das einzige Tor von Manuel Meyer.

Schon mit ihrer ersten Aktion deuteten die Gäste an, dass sie nicht gewillt waren, irgendwelche Punkte abzuschenken: Daniel Holzmann startete mit Turbo auf dem rechten Flügel durch, Flanke auf Philipp Buser, dessen Kopfball nur um Zentimeter den Pfosten verfehlte (2.). In der achten Minute fiel das Tor des Tages, als Holzmann Meyer auf Linksaußenposition anspielte, der Wemdinger noch einige Schritte lief, und mit einem Flachschuss Torwart Urban Schaidhauf keine Chance ließ. Es war das 14. Saisontor des Linksfüßlers. Die Gastgeber wähnten den Schützen gleich einige Meter im Abseits.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Sonntags-Trip an den Ammersee

28. April 2018 | von Klaus Jais

Meister TSV Nördlingen tritt beim abstiegsgefährdeten SV Raisting an. Nico Oefele und Alex Schröter kehren in den Kader zurück.

Während der Mittwochsgegner des TSV Nördlingen, Türkspor Augsburg, durch den 1:0-Sieg dem Klassenerhalt ein großes Stück näher gekommen ist, kann der sonntägliche Kontrahent SV Raisting (Nähe Ammersee) die Relegation wohl kaum noch abwenden. Angepfiffen wird das Spiel beim Tabellenvorletzten um 15 Uhr.

Weiterlesen...

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION