Landesliga Südwest: Noch nicht alle Mann an Bord

 

   Trainingsauftakt (von links): David Wittner (Trainer 2. Mannschaft), Berthold Grimmeisen (Torwarttrainer), Nataell Cornu, Alexander Schröter, Daniel Kienle, Fabian Landgraf, Mario Bortolazzi, Sascha Hemayatkar-Fink (alle eigene U19), Jakob Mayer (1. FC Heidenheim), Tobias Luderschmid (Trainer 1. Mannschaft), Abteilungsleiter Andreas Langer. Vorne: Matthias Kefer (TSV Rain II), Steffen Brenner (SpVgg Löpsingen), Philipp Buser (1. FC Heidenheim II), Michael Knötzinger (FC Augsburg II), Jonas Halbmeyer. Foto: Klaus Jais

21. Juni 2014 | von Klaus Jais

Trainingsauftakt beim TSV.
Weitere Abgänge, aber insgesamt 13 Neuzugänge

Beim Trainingsauftakt des Landesligisten TSV Nördlingen konnten die Trainer Tobias Luderschmid, David Wittner und Berthold Grimmeisen, sowie Abteilungsleiter Andreas Langer viele, aber noch nicht alle Akteure begrüßen. Urlaub, Studium oder Arbeit hatten die Reihen ein wenig gelichtet.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Das Stammpersonal bleibt nicht beisammen

  
Benjamin Thum, der langjährige Torhüter des TSV Nördlingen, hat den Verein in Richtung Ligakonkurrent TSV Aindling verlassen.
 

 
Auch Daniel Holzmann (rechts) spielt künftig nicht mehr beim TSV Nördlingen und wechselt zum Bayernligisten SpVgg Ansbach. Fotos: RN  

17. Juni 2014 | von Klaus Jais

Der TSV Nördlingen verliert seine Leistungsträger Benjamin Thum und Daniel Holzmann und muss weitere Abgänge befürchten. Ligaeinteilung steht. Trainingsauftakt am heutigen Dienstag

Am heutigen Dienstag beginnt Fußball-Landesligist TSV Nördlingen mit der Vorbereitung auf die neue Saison, die bereits am Wochenende 12./13. Juli beginnen wird. Ihr letztes Pflichtspiel hatten die Rieser am 31. Mai in Affing, sodass die Pause gerade mal 16 Tage betrug.

Der neue Trainer Tobias Luderschmid hat elf Trainingseinheiten und fünf Testspiele angesetzt. Das erste Vorbereitungsspiel findet am Mittwoch, 25. Juni, beim Bezirksligisten TSV Wemding statt. Am Sonntag, 29. Juni, geht die Fahrt zum oberbayerischen Landesligisten TuS Holzkirchen, der ebenfalls in der Aufstiegsrelegation zur Bayernliga gescheitert ist. Am Mittwoch, 2. Juli, findet dann der erste Auftritt vor heimischem Publikum gegen den Zweitligisten 1. FC Heidenheim (18 Uhr) statt. Am letzten Wochenende vor dem Saisonstart sind die Rieser im Doppeleinsatz: Zunächst am Samstag, 5. Juli, das Spiel gegen den FC Gerolfing (Landesliga). Hier wird vermutlich in Oberbayern gespielt, weil am gleichen Tag der Rieser Sportpark durch den SC Athletik Nördlingen belegt ist. Einen Tag später dann der Auftritt beim Tag des Donau-Rieser Fußballs in Möttingen gegen den Bayernligisten TSV Rain.

 

 

 

 

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Saison 2014/15 eingeteilt

 

   Foto: BFV

16. Juni 2014 | Quelle: BFV

Nach der gemeinsamen Abstimmung mit den Landesligisten in Wendelstein hat der Spielausschuss des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) die fünf Landesligen für die Saison 2014/2015 eingeteilt.

"Alle Wünsche und Bedürfnisse von 88 Vereinen bei der Aufteilung auf fünf Landesligen zu berücksichtigen, ist eine große Herausforderung und eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Von daher bin ich sehr froh, dass wir heute in Wendelstein gemeinsam mit den Landesliga-Vertretern eine Lösung gefunden haben, hinter der alle 88 Landesligisten stehen", erklärte Verbands-Spielleiter Josef Janker nach der Landesliga-Einteilung.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Saisonvorbereitung Sommer 2014

Saisonvorbereitung Sommer 2014 - TSV I und U23 zum Download (PDF)

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Neues Personal auf allen Ebenen

  

  
Berthold Grimmeisen (oben) wird neuer Torwarttrainer bei den Fußballern des TSV Nördlingen. Michael Knötzinger wurde als Verstärkung für das Landesligateam verpflichtet. Fotos: RN  

07. Juni 2014 | von Klaus Jais

Beim TSV Nördlingen wechselt die komplette Trainergarde. Weitere Neuverpflichtung für das Landesligateam

Mit der Trennung von Cheftrainer Karl-Heinz Schüler haben die Fußballer des TSV Nördlingen ihre komplette überaus erfolgreiche Trainergarde im Herrenbereich der zurückliegenden Saison 2013/2014 für die nächste Saison nicht mehr zur Verfügung. Doch die Nachfolger stehen bereits in den Startlöchern.

Berthold Grimmeisen wird neuer Torwartrainer

Schon vor Wochen hatten die Trainer der zweiten Mannschaft, Thomas Ranftl und Rainer Wick, ihren Rückzug angekündigt und auch Schülers Co-Trainer Georg Hirschmann steht für die neue Saison aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Auch einen Torwarttrainer Heinz Spielvogel wird es in der neuen Saison nicht mehr geben. „Nach unterschiedlichen Auffassungen über die sportliche Zukunft für ein weiteres Engagement bot Torwarttrainer Heinz Spielvogel seinen Rücktritt an, den die Abteilungsführung angenommen hat. Heinz Spielvogel leistete ein abwechslungsreiches Torwarttraining. Wir danken und wünschen ihm für seine weitere Torwarttrainertätigkeit alles Gute“, so Abteilungsleiter Andreas Langer.

Mit Berthold Grimmeisen (49) aus dem württembergischen Pfahlheim kann Andreas Langer aber bereits einen neuen Torwarttrainer präsentieren. Grimmeisen war Torhüter beim VfB Tannhausen und macht zurzeit die Fußball-Trainer-C-Lizenz. Der Maschinenbauingenieur ist seit 2010 Torwarttrainer beim SV Pfahlheim.

Neuer Trainer der zweiten Mannschaft, die die Rückkehr in die Kreisliga erreicht hat, wird David Wittner (31), der dann nicht mehr aktiv mitspielen wird.

Weiterlesen...

Bayernliga Relegation: Europacup-Regel gibt den Ausschlag

 

   Die TSV-ler Michael Abele (vorne) und Daniel Holzmann obenauf, Affings Alexander Chetschik rücklings auf dem Boden. Leider kein Bild mit Symbolkraft, denn nach den beiden Relegationsspielen war es – wenn auch knapp – umgekehrt. Foto: Dirk Meier

02. Juni 2014 | von Dirk Meier

Ein Auswärtstor mehr entscheidet zugunsten des FC Affing und gegen die unglücklichen Nördlinger, die das Rückspiel knapp mit 1:2 verlieren

Der TSV Nördlingen hat den erstmaligen Aufstieg in die Bayernliga verpasst. Die Mannschaft von Trainer Karl-Heinz Schüler scheiterte am Samstag denkbar knapp in der ersten Runde der Relegation. Vor 550 Zuschauern verlor der TSV das Rückspiel beim FC Affing mit 1:2 (0:1). In der Addition mit dem Hinspiel-Ergebnis, der TSV Nördlingen am Mittwoch mit 3:2 gewonnen hatte, ergab das ein 4:4. Aufgrund der auswärts mehr erzielten Tore („Europacup-Regel“) kam der Bayernligist weiter und spielt in Runde zwei gegen die DJK Vilzing, Vizemeister der Landesliga Mitte, während für Nördlingen die Saison 2013/14 seit Samstag beendet ist.

 

 

Weiterlesen...

Bayernliga Relegation: Erste Partie hat Spuren hinterlassen

  
Kapitän Stefan Raab musste am Mittwoch nach einem Zusammenprall mit einem Kopfverband weiterspielen, wird aber heute in Affing auf jeden Fall dabei sein. Rechts Schiedsrichter Jan-Eric Wild aus dem Ostallgäu. Foto: Dieter Mack
 

31. Mai 2014 | von Klaus Jais

Vor dem Relegations-Rückspiel in Affing verbreiten beide Trainer Zuversicht

Wer kommt in die zweite Relegationsrunde um den Aufstieg beziehungsweise den Verbleib in der Bayernliga? Diese Frage wird heute (16 Uhr) im Rückspiel zwischen dem FC Affing und dem TSV Nördlingen beantwortet. Der Sieger aus dieser Runde trifft auf den Vize-meister der Landesliga Mitte, die DJK Vilzing. Der TSV Nördlingen geht mit einem 3:2-Sieg aus dem Hinspiel in die Partie.

Seit insgesamt neun Partien sind die Affinger sieglos

Der FC Affing ist seit vergangenen Mittwoch insgesamt neun Partien sieglos, doch die Mannschaft aus dem Landkreis Aichach präsentierte sich richtig gut mit Qualitäten in der Offensive, aber auch Schwächen im Defensivbereich. Affings Chefcoach Klaus Wünsch blickt dem Rückspiel optimistisch entgegen: „Es ist alles offen, es wird auf jeden Fall eine enge Kiste. Wir haben in den letzten Wochen zwar nicht viel gewonnen, doch das Spiel in Nördlingen gibt Anlass zur Hoffnung.“

Schon vor der Partie im Gerd-Müller-Stadion hatte Wünsch angekündigt: „Unser Ziel ist es, ein, zwei Treffer in Nördlingen zu erzielen und zu Hause alles klarzumachen. Ich erhoffe mir zwei attraktive Spiele, beide Teams leben von ihrer Spielstärke. Vielleicht haben wir das Quäntchen Glück auf unserer Seite.“ Wünsch kann im Rückspiel auf Alexander Chetschik zurückgreifen, der am Mittwoch berufsbedingt fehlte. Allerdings musste der schon angeschlagen ins Spiel gegangene Alexander Thiel zur Pause ausgewechselt werden.

 

Weiterlesen...

Bayernliga Relegation: Vollgas gegen den Bayernligisten

 

   Manuel Meyer (links, rechts neben ihm Nico Oefele) war im ersten Relegationsspiel agilster Angreifer der Nördlinger und steuerte zwei Treffer zum 3:2-Erfolg bei. Das Rückspiel findet am morgigen Samstag statt. Foto: Dieter Mack

30. Mai 2014 | von Klaus Jais

TSV Nördlingen überzeugt beim 3:2 (2:2) gegen den FC Affing vor allem in der Offensive

Im Hinspiel der ersten Relegationsrunde um den Aufstieg in die Bayernliga gewann der TSV Nördlingen vor fast 600 Zuschauern gegen den FC Affing mit 3:2 (2:2). Das Ergebnis lässt somit für beide Mannschaften für das Rückspiel am morgigen Samstag in Affing (16 Uhr) noch alles offen.

 

Weiterlesen...

Bayernliga Relegation: FC Affing - TSV Nördlingen

      2:1  
           

Samstag, 31.05.2014

 

16:00 Uhr

 

Michael-Burger-Sportanlage
Frechholzhauser Str. 1
86444 Affing

             

Bayernliga Relegation: Der „kleine FCA“ in der Krise

  
Das letzte Punktspiel zwischen dem TSV Nördlingen und dem FC Affing am 24. März 2012. Manuel Meyer (links) und Michael Abele bedrängen den Affinger Stephan Nießeler. Foto: Dieter Mack
 

28. Mai 2014 | von Klaus Jais

TSV trifft zum Auftakt heute auf angeschlagene Affinger. Rückspiel am Samstag

In Kareth-Lappersdorf haben Dr. Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV), und Verbands-Spielleiter Josef Janker die Paarungen für die Relegationsspiele auf Verbandsebene ausgelost. „Wenn wir den Amateurfußball voranbringen wollen, brauchen wir genau solche Eventspiele“, erklärte Rainer Koch. Ein Eventspiel somit auch in Nördlingen am heutigen Abend (18.30 Uhr, Gerd-Müller-Stadion), wenn im ersten von maximal möglichen vier Relegationsspielen der Noch-Bayernligist FC Affing seine Visitenkarte abgibt.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Eine Niederlage, die niemand weh tut

 

   Von wegen Schuhe ausziehen: Die Saison ist für die Landesliga-Fußballer des TSV Nördlingen noch lange nicht beendet. Foto: Julian Leitenstorfer

26. Mai 2014 | von Andreas Daschner

Am letzten Spieltag ein 1:2 des TSV in Fürstenfeldbruck

Die Serie ist gerissen: Der TSV Nördlingen kassierte zum Abschluss der Rückrunde beim SC Fürstenfeldbruck nach zuletzt vier Siegen in Serie eine 1:2-(1:1)-Niederlage. Weil die Rieser aber zuvor bereits als Vizemeister feststanden, ist die Pleite sportlich bedeutungslos.

„Wenn wir in der Relegation auswärts mit 1:2 verlieren, dann bin ich zufrieden. Heute bin ich es nicht“, sagte TSV-Trainer Karl-Heinz Schüler nach dem Schlusspfiff. Der Übungsleiter hatte vier Stammspieler für die anstehende Aufstiegsrelegation geschont und dafür Akteuren aus der zweiten Reihe wie Andreas Kaiser, Leonid Bagrov und Sven Rotzer eine Chance gegeben. Trotzdem war die Vorgabe des Trainers klar: „Wir wollten hier nicht verlieren.“ Allerdings verschlief der TSV die ersten 20 Minuten komplett. „Vielleicht haben einige den SC Fürstenfeldbruck etwas unterschätzt und gedacht, wir würden sie im Vorbeigehen schlagen“, vermutete der TSV-Coach. Ein Trugschluss, denn die Hausherren gaben von Anfang an Vollgas und schnürten die Schüler-Truppe erst einmal in deren Hälfte ein. Die Strafe für den verpennten Start folgte prompt, als Brucks Jerome Faye in der 18. Minute mit einem Schuss in den Winkel unbedrängt das 1:0 erzielte.

Weiterlesen...

Bayernliga Relegation: TSV Nördlingen - FC Affing

      3:2
           

Mittwoch, 28.05.2014

 

18:30 Uhr

 

Gerd-Müller-Stadion
Rieser Sportpark
Nördlingen

             

Landesliga Südwest: Entspanntes Saisonfinale

24. Mai 2014 | von Klaus Jais

Relegations-Auslosung am Sonntag interessanter als das letzte Spiel in Fürstenfeldbruck

Zum Abschluss der Punktspielserie in der Landesliga Südwest gastiert der Vizemeister TSV Nördlingen beim SC Fürstenfeldbruck. Die Rieser können vom zweiten Platz nicht mehr verdrängt werden und bei den Gastgebern ist von Rang sieben bis Rang 13 noch alles möglich, der Klassenerhalt ist freilich bereits eingetütet. Und da es für beide Teams weder um Auf- noch um Abstieg geht, konnte das Spiel auch auf Wunsch der Platzherren von ursprünglich 16 Uhr auf 14 Uhr vorverlegt werden.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: SC Fürstenfeldbruck - TSV Nördlingen

      2:1
           

Samstag, 24.05.2014

 

14:00 Uhr

 

TechnoMarkt-Stadion
Klosterstr. 2
82256 Fürstenfeldbruck

             

Landesliga Südwest: Höchst unterhaltsam

 

   Gib mir ein B - Bayernliga“. Völlig zurecht feierte das Nördlinger Team nach dem Schlusspfiff die geschaffte Relegation zur zweithöchsten bayerischen Spielklasse, die vermutlich bereits am 28./29. Mai beginnt. Foto: Dieter Mack

19. Mai 2014 | von Klaus Jais

Mit dem 2:1 gegen Thannhausen macht der TSV Vizemeisterschaft perfekt

Zu einem Wechselbad der Gefühle wurde das letzte Heimspiel des Fußball-Landesligisten TSV Nördlingen. Sieben gelbe Karten, eine gelb-rote Karte, zwei verschossene Elfmeter, drei Pfostenschüsse und letztlich ein 2:1 (1:0)-Sieg der Rieser über die TSG Thannhausen waren die Begleiterscheinungen auf dem Weg der Rieser zur Vizemeisterschaft. Die Relegation zur Bayernliga ist der größte sportliche Erfolg in der Vereinsgeschichte der TSV-Fußballer.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Erster „Matchball“ zur Vizemeisterschaft

  
Zwei „Torgaranten“ des Nördlinger Landesligateams: Nico Oefele (rechts) hat in 31 Spielen bereits 23 Saisontreffer erzielt, Daniel Hensolt in nur 26 Spielen 17 Tore. Damit stehen sie auf den Plätzen eins und drei der aktuellen Torjägerliste. Foto: dima
 

17. Mai 2014 | von Klaus Jais

Heimspiel gegen stark abstiegsgefährdete Thannhausener dürfte jedoch kein Selbstläufer werden

Nur noch einen Sieg aus den letzten beiden Spielen benötigt Fußball-Landesligist TSV Nördlingen zur Erringung der Vizemeisterschaft in der Landesliga Südwest. Es liegt auf der Hand, dass die Rieser diesen Sieg im letzten Heimspiel der Saison am heutigen Samstag (16 Uhr, Gerd-Müller-Stadion) gegen die TSG Thannhausen erringen wollen. Die Mindelstädter scheinen auch der etwas leichtere Gegner zu sein als der SC Fürstenfeldbruck am letzten Spieltag in einer Woche.

Die TSG Thannhausen benötigt freilich dringend Punkte, denn aktuell liegen sie nur zwei Punkte vor einem Direktabstiegsplatz und am letzten Spieltag geht es zu Hause gegen die SpVgg Kaufbeuren, die ihrerseits auch noch Punkte braucht. Von den letzten sechs Spielen konnte die TSG Thannhausen nur zwei gewinnen, kurioserweise beide gegen den Lokalrivalen SC Bubes-heim. Das Hinspiel Mitte Oktober war einer der Tiefpunkte im Saisonverlauf der TSG, denn sie verloren seinerzeit 0:6 gegen die Rieser. Damals saß noch Markus Deibler auf der Trainerbank der TSG, doch Anfang April nach dem 2:0-Sieg über den FC Gundelfingen folgte die Trennung. Als Grund nannte Deibler die Art und Weise seiner Demission als Trainer. Die Gerüchte, dass die TSG mit einem neuen Übungsleiter in die nächste Saison gehen wolle, hatten sich bewahrheitet. Der neue Mann heißt Marco Henneberg, der Trainer der U16-Mannschaft des FC Augsburg.

Weiterlesen...

Landesliga Südwest: Relegation zur Bayernliga - der Modus

17. Mai 2014 | von Klaus Jais

Die Saison neigt sich auch in der Landes- und Bayernliga langsam dem Ende entgegen. Nach der Saison stehen die mit Spannung erwarteten Relegationsspiele zum Aufstieg in die Bayernliga an. In allen Landesligen steht nur noch ein Spieltag an. Der TSV Nördlingen steht als einziger Vize-Meister der fünf Landesligen fest. Nachfolgend haben wir den Modus zusammengestellt.

Weiterlesen...

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok